Hilfe beim Planen und Nachweisen des wärmebrückenreduzierten und luftdichten Fenstertauschs verspricht diese Broschüre von FLiB und GIH. Quelle: FLiB e.V.
Hilfe beim Planen und Nachweisen des wärmebrückenreduzierten und luftdichten Fenstertauschs verspricht diese Broschüre von FLiB und GIH. Quelle: FLiB e.V.

Gebäude + Energie

13. October 2021 | Teilen auf:

Wie man die korrekte Ausführung beim Fenstertausch nachweist

Sollen einzelne Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle über die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG EM) oder auch steuerlich gefördert werden, ist der Nachweis einer wärmebrückenreduzierten und luftdichten Ausführung Pflicht. Eine neue Broschüre aus der Reihe „FLiB informiert“ erklärt, wie das beim Austausch von Fenstern und Außentüren funktioniert.

„Wärmebrückenreduzierter und luftdichter Fenstertausch“ lautet der Titel der Broschüre, die der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen(FLiB) gemeinsam mit dem Energieberaterverband GIH verfasst hat. Zusätzlich zu einer Vorlage für das Erstellen von Ausführungsnachweisen liefern die Autoren auch eine Planungshilfe zum Fenstertausch in Altbauten. Dafür haben sie die Infos einschlägiger Regelwerke und Merkblätter zusammengetragen, die für einen luftdichten und wärmebrückenreduzierten Anschluss an den Baukörper relevant sind. Auch das Know-how des ift Rosenheim, von Vertretern des Glaserhandwerks sowie zahlreicher Energieberater und Fensterbauer ist in die Ausarbeitung eingeflossen. Herausgekommen ist eine Arbeitshilfe für alle, die mit dem Austausch alter Fenster befasst und zum Nachweis eines fachgerechten Einbaus verpflichtet sind: vom Planer oder Energie-Effizienz-Experten bis zum ausführenden Fensterbauer, der die Infos seiner Fachunternehmererklärung beilegen kann.

Broschüre kann kostenlos heruntergeladen werden

„Mit der Kombination aus Planungshilfe und Nachweis wollen wir dazu beitragen, dass das, was auf dem Papier als wärmebrückenreduziert und luftdicht erklärt wird, dem auch in der Praxis entspricht“, sagt FLiB-Geschäftsführer Oliver Solcher. Gleichzeitig sehe man die Broschüre als Vorschlag an den Verordnungsgeber, wie sich dessen eher vage formulierte Forderung nach einem Nachweis aus fachlicher Sicht korrekt umsetzen lässt. Derzeit ist in den Technischen FAQ zur BEG - Download weiter unten - ein Link (s. S. 9) auf die Website luftdicht.info zu finden. Die Broschüre kann auf lufdicht.info unter der Rubrik „Fach-Informationen“ kostenlos heruntergeladen werden. Es sei denkbar, dass zu einem späteren Zeitpunkt auch eine direkte Verlinkung der Broschüre in den FAQ zur BEG erfolgt. Dies hänge aber von den künftigen Erfahrungen mit der Nachweis-Vorlage ab. „Nicht zuletzt deshalb hoffen wir, dass möglichst viele Energieberater und Ausführende unser Angebot nutzen werden“, so Solcher. Der Fachverband plant, weitere Broschüren in Sachen Nachweise für geförderte Modernisierungsmaßnahmen aufzulegen. Zusätzliche Informationen über den FLiB und seine Aktivitäten finden Sie auf der Website des Fachverbands.

Downloads

Liste der technischen FAQ.pdf

Jetzt herunterladen (770,81 KB - PDF)