Das Gewebe hält nach Angaben des Herstellers Flüssigkeiten auch unter Druck 3,8-mal besser ab als andere Lösungen. (Quelle: Kimberly-Clark Professional)
Das Gewebe hält nach Angaben des Herstellers Flüssigkeiten auch unter Druck 3,8-mal besser ab als andere Lösungen. (Quelle: Kimberly-Clark Professional)

Schadstoffe

02. December 2021 | Teilen auf:

Wie eine zweite Haut

Mit dem neuen „KleenGuard A40 ReflexTM“ bietet der Hygieneartikelhersteller Kimberly-Clark Professional einen widerstandsfähigen Einweg-Schutzanzug für zahlreiche Einsatzbereiche von der Oberflächenbearbeitung über die Abfallbehandlung bis hin zu Hochdruckreinigungsarbeiten.

Ein spezieller Laminatfilm auf Polypropylen-Spinnvlies-Basis fungiert als Barriere gegen feste sowie radioaktive Partikel, Staub und Spritzer. Er hält nach Angaben des Herstellers schädliche Flüssigkeiten wie Lacke oder Düngemittel auch unter Druck ab. Der Laminatfilm stelle eine 3,8-mal bessere Flüssigkeitsbarriere dar als vergleichbare Produkte. Eine im Gewebe integrierte, mikroporöse Filmschicht soll den Anzug fusselarm machen. Dadurch werde das Anhaften von Flusen unterbunden, was die Gefahr einer Kreuzkontamination in kritischen Bereichen reduziere. Die Herstellung des Basismaterials erfolgt frei von Silikonen. „Zudem ist das neue Gewebe 30 Prozent stärker im Vergleich zu marktüblichen Anzügen, sodass der Anzug weniger reißt und länger getragen werden kann“, sagt Roman Garaj, Category Manager bei Kimberly-Clark Professional. „Das spart Zeit und Geld, da weniger oft nachbestellt oder ein Anzug während einer Schicht gewechselt werden muss.“

Ziel des Herstellers war es, einen Schutzanzug zu entwickeln, der passgenau ist und maximale Bewegungsfreiheit bietet. Während das Gewebe nach außen hin Schutz bietet, sorge die Innenseite für ein textilähnliches Gefühl, was den Tragekomfort verbessern soll. „Der ,A40 ReflexTM´ bietet nun mehr Platz im Rücken- und Sitzbereich, wodurch er sich angenehmer trägt und Ausrisse durch hastige Bewegungen vermieden werden“, so Garaj weiter. Die nahtlose Front sowie die Schutzleiste über dem Reißverschluss verhindern das Eindringen von Partikeln oder Schmutz. Arm- und Beinabschlüsse mit latexfreiem Gummizug gewährleisten einen dichten Abschluss. Um ein produktives Arbeiten mit ungehinderter Bewegungsfreiheit zu gewährleisten, ist der Anzug mit Daumenschlaufen versehen, die ein Hochrutschen der Ärmel verhindern. Ein Taillengummizug sorgt dafür, dass der Anzug sitzt. Darüber hinaus sind die „KleenGuard“-Anzüge so konzipiert, dass weiteres PSA-Zubehör hinzugefügt werden kann, um noch besseren Schutz zu bieten. So erleichtert die dreiteilige Kapuze mit elastischem Gummizug das Tragen einer Atemschutzmaske oder Brille. Handschuhe verrutschen dank der Armabschlüsse nicht. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Kimberly-Clark Professional.

zuletzt editiert am 02.12.2021