Um zwei neuen Lösungen für vergrößerte Auskragungen hat SFS sein Winkelsystem „JB-W/XL“ jetzt erweitert. (Quelle: SFS)
Um zwei neuen Lösungen für vergrößerte Auskragungen hat SFS sein Winkelsystem „JB-W/XL“ jetzt erweitert. (Quelle: SFS)

Fassadensanierung

10. November 2021 | Teilen auf:

Vielseitige und sichere Vorwandmontage

Zur Erfüllung der hohen Anforderungen der Energieeinsparverordnung erfolgt die Montage von Fensterelementen häufig in der Vorwand. Mit dem Winkelsystem „JB-W/XL“ hat SFS bereits eine Lösung im Programm, die das Unternehmen nun um zwei neue Varianten für vergrößerte Auskragungen erweitert hat.

Sowohl bei der Montage von Fensterelementen im WDVS als auch bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden ist die Verwendung von Winkeln gängige Praxis. Aufgrund der oftmals großen Fenstergewichte kommt es hier auf dauerhaft hochwertige Ergebnisse an. Das Winkelsystem von SFS ist speziell auf solche Vorwandmontagen und die Traglasten ausgelegt.

Bei den zwei neuen Varianten sind die Winkel mit verlängerten Schenkeln in den Abmessungen 80 x 140 Millimetern und 100 x 140 Millimetern ausgestattet. Auch bei diesen vergrößerten Auskragungen bieten die Montagewinkel nach Angaben von SFS eine sichere Lastabtragung. Darüber hinaus erlaube die Konstruktion eine schnelle und sichere Montage und sei geeignet, sei geeignet Bauwerkstoleranzen auszugleichen.

Das stahlbasierte System ist als nicht brennbar gemäß DIN 4102-1 Klasse A eingestuft. Darüber hinaus hat das System die Prüfung des ift Rosenheim auf Dauerfunktionstauglichkeit gemäß den Anforderungen der MO-02/1 erfolgreich bestanden. Die Befestigung zum Untergrund erfolgt mit zugelassenen Befestigern. Vom Blendrahmen bis zur Befestigung im Untergrund erhalten die Partner von SFS zudem aussagekräftige Nachweise, die sämtliche Anbindungspunkte, Rahmenmaterialien. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von SFS.

zuletzt editiert am 11.11.2021