Wer mit PU-Produkten arbeitet, sollte einige Grundregeln einhalten. Soudal schult den richtigen Umgang mit Polyurethan. (Quelle: Soudal)

Bauwerkserhaltung

3. November 2022 | Teilen auf:

Mit Soudal zur PU-Zertifizierung

Eine EU-Verordnung schreibt Profi-Verwendern eine Schulung beim Umgang mit diisocyanathaltigen Produkten wie PU-Schäumen vor. Der Kleb- und Dichtstoffhersteller Soudal bietet solche Schulungen an. Sie können mit der notwendigen Zertifizierung abgeschlossen werden.

Um für eine sichere Verwendung beispielsweise von PU-Schaum zu sorgen, hat die Europäische Kommission in der Chemikalienverordnung REACH festgelegt, dass Diisocyanate künftig nur noch nach entsprechender Schulung verarbeitet werden dürfen. Bis spätestens zum 24. August 2023 müssen Profi-Anwender eine Schulung mit anschließender Prüfung erfolgreich absolvieren.

Polyurethan-Bauschaum-Hersteller Soudal hat nicht nur eine eigene Website mit Trainingsinfos eingerichtet, sondern bildet auch selbst Trainer aus. Dazu bietet das Unternehmen Schulungen zur professionellen Verwendung von PU-Produkten an. Dabei handelt es sich um das Schulungsmodul 048, Anwendung von Polyurethanprodukten im Bausektor – Klebstoffe, Dichtstoffe und Schaumstoffe, die direkt aus kleinen Verpackungen bei Umgebungstemperatur aufgetragen werden. Soudals Kurse erfolgen online oder in Präsenz – auch bei Handelspartnern vor Ort. Im direkten Anschluss an den Kurs sind Fragen im Multiple-Choice-Verfahren online zu beantworten. Bei ausreichend richtiger Beantwortung erhalten die Teilnehmer per E-Mail ein Zertifikat als Schulungsnachweis.

Die PU-Schulung muss alle fünf Jahre aufgefrischt werden. So soll sichergestellt werden, dass Verarbeiter stets aufs Neue in der richtigen Nutzung von Polyurethan-Schäumen, PU-Dichtstoffen und PU-Holzleimen geschult werden. Das schützt sie vor potenziellen Risiken im Arbeitsalltag. Arbeitgeber haben eine Nachweispflicht. Sie müssen dokumentieren, dass ihre Mitarbeiter mit Erfolg an der Sicherheitsschulung teilgenommen haben.

zuletzt editiert am 03.11.2022