Die neue Broschüre ist vor allem für Hauseigentümer gedacht: Sie sollen darüber informiert werden, welche Mikroorganismen Fassaden befallen können und was man dagegen tun kann. (Quelle: VDPM)

Schadstoffe

12. April 2022 | Teilen auf:

Fassade: Was gegen Algen und Pilze hilft

Als kompakte Informationsquelle speziell für Hauseigentümer haben der VDPM und weitere Fachverbände jetzt die Broschüre "Algen und Pilze – Mikrobiologischer Bewuchs auf Fassaden" veröffentlicht. Damit kann das Fachhandwerk seinen Endkunden die Fakten zu diesem Thema kurz und verständlich vermitteln.

Basis für die neue, acht Seiten umfassende Publikation ist das ausführliche VDPM-Merkblatt mit gleichem Titel. Dieses wurde im November 2020 vom Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM), dem Bundesverband Ausbau und Fassade im ZDB, dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz, dem Bundesausschuss Farbe und Sachwertschutz sowie dem Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie herausgegeben. Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) hatte bei der Erarbeitung der 24-seitigen Broschüre Unterstützung geleistet.

Mit der Kurzversion haben Fachunternehmen nun ein speziell auf die Bedürfnisse von Hauseigentümern abgestimmtes Medium zur Hand, das diese knapp und leicht verständlich über den Sachverhalt und die technischen Möglichkeiten informiert. Zunächst werden die möglichen Arten von Mikroorganismen wie Algen, Pilze, Flechten und Moose aufgeführt sowie die Ursachen für den Bewuchs an Fassaden erklärt. Anschließend gibt es Tipps zur Vermeidung und Beseitigung des Befalls, ebenso zur fachgerechten Planung von Putz- und Beschichtungssystemen ergänzt um Hinweise zur Anwendung von bioziden Filmschutzmitteln. Alle Informationen werden durch Beispielfotos illustriert. Damit hat der Hausbesitzer eine Entscheidungsgrundlage für notwendige Maßnahmen an der Hand und kann weitere Schritte mit dem Fachunternehmen abstimmen. „Algen und Pilze – Mikrobiologischer Bewuchs auf Fassaden“ steht zum kostenlosen Download zur Verfügung und kann als Printexemplar per Mail bestellt werden.

zuletzt editiert am 12.04.2022