Bauwerkserhaltung

19. October 2022 | Teilen auf:

Ein wohlstrukturierter Ratgeber

Das Fachbuch „Kellersanierung – Ratgeber für die Praxis“ gehört in den Bücherschrank eines jeden, der sich speziell oder auch „nur“ im Schnittstellenbereich der Gewerke mit der Sanierung von Kellern planend und ausführend befasst, schreibt der Bausachverständige Karl O. Gerlach.

Im Bauwesen kennt man die geflügelten Worte, dass das Bauen ein steter Kampf gegen das Wasser sei. Schadensstatistiken und die tägliche Sanierungspraxis bestätigen dies. Dabei stehen naturgemäß regelmäßig erdberührende Bauteile, wie zum Beispiel der Keller in seiner Gesamtheit sowie mit seinen Einzelbauteilen, im Fokus. Egal ob Neubau oder Bestandsgebäude, die Schadensursachen sind äußerst vielfältig. Seien sie nun zum Beispiel altersbedingt oder aufgrund von Änderungen der baulichen Umfeldbedingungen, baulichen Maßnahmen oder auch durch Nutzungsänderungen begründet. Wissensdefizite der am Bau Beteiligten sowie gelegentliches Unverständnis von Auftraggebern für Notwendigkeiten tun das Übrige. Gerne werden dabei grundlegende Dinge schlichtweg wegdiskutiert. Bodengutachten, warum? Bauwerksdiagnostik, warum? Kostet alles nur unnötig Geld, so die Argumentation der Unbelehrbaren. Die Sanierung der Sanierung lässt dann meist grüßen und Streit und Widerstreit sind vorprogrammiert.

Zurückliegend hatte ich bereits das große Vergnügen, die erste und zweite Auflage dieses Fachbuchs an anderer Stelle rezensieren zu können. Seinerzeit schrieb ich unter anderem: „Bei dem besprochenen Fachbuch handelt es sich um einen wohlstrukturierten Ratgeber. Geschrieben aus der Praxis für die Praxis. Der einführende Zirkelschlag über alle Teilbereiche der Thematik ist dem Autor gelungen. Dabei werden beispielsweise typische Schadensbilder und empfohlene Sanierungsmöglichkeiten genauso aufgegriffen wie bauphysikalische Zusammenhänge, verschiedenste Abdichtungsvarianten, die Sanierungskosten sowie die Nutzung von Kellerräumen als Wohnraum. [...] Eine reiche Bebilderung durch Farbfotos, Zeichnungen und Tabellen runden das Werk ab.“

Auch auf die dritte Auflage trifft dies uneingeschränkt zu. Mit der Neuauflage dieses konsequent fortgeführten Standardwerks wurden die Inhalte aktualisiert und erweitert; diese gliedern sich wie folgt: 1. Notwendigkeiten einer Kellersanierung, 2. Voruntersuchungen, 3. Vertikale Abdichtung außen, 4. Vertikale Abdichtung innen, 5. Nachträgliche Horizontalsperre, 6 Nutzung von Kellerräumen als Wohnung, 7 Hochwasser- und Starkregenschutz für den Keller, 8. Anhang (Normen, Rechtsvorschriften, Literatur).

Karl O. Gerlach

Weitere Informationen und die Möglichkeit, „Kellersanierung – Ratgeber für die Praxis. Schäden erkennen, bewerten, sanieren“ von Robert Graefe zu bestellen, finden Sie hier.

zuletzt editiert am 19.10.2022