Im vergangenen Jahr waren beim Forum Asbest viele Teilnehmer und auch manche Referenten von zu Hause oder vom Büro aus zugeschaltet – das soll dieses Jahr anders sein. Eine Online-Teilnahme ist aber auch 2021 möglich. Quelle: B+B Bauen im Bestand/M. Henke
Im vergangenen Jahr waren beim Forum Asbest viele Teilnehmer und auch manche Referenten von zu Hause oder vom Büro aus zugeschaltet – das soll dieses Jahr anders sein. Eine Online-Teilnahme ist aber auch 2021 möglich. Quelle: B+B Bauen im Bestand/M. Henke

Schadstoffe

09. September 2021 | Teilen auf:

Asbest-Forum: Bauschutt, Brandschutzklappen und Verfahren mit geringer Exposition

Das 30. Forum Asbest und andere Schadstoffe in technischen Anlagen und Bauwerken präsentiert auch in diesem Jahr eine Reihe von Fachvorträgen zu aktuellen Themen und Fragestellungen rund um Asbest und Schadstoffe. Unter der Leitung von Dr. Bernd Sedat, vom SVB Sachverständigenbüro Sedat, finden der jährliche Erfahrungsaustausch und die Weiterbildung für Sachkundige gemäß TRGS 519 vom 11. bis 12. November 2021 im Haus der Technik in Essen statt.

Nach der Begrüßung durch Dipl.-Kffr. Ute Jasper und Dr. Sedat stehen zunächst die aktuellen Entwicklungen in der Schweiz und Deutschland im Vordergrund. Dann geht es um Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest. Diese werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln unter die Lupe genommen: Wie sollte sie in der Baustellenpraxis eingesetzt werden und wie sieht die Realität aus? Welche Regelungen gibt es? Und welche Aussichten hat die Entwicklung neuer Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest?

Am Nachmittag des ersten Tages folgt ein Vortrag zum Thema Asbest im Bauschutt, Recyclingmaterial und Altablagerungen. Unter anderen wird in diesem der Frage nachgegangen, was geogener Asbest ist und die Entwicklung eines Rückbauzertifikats betrachtet. Darüber hinaus werden Strategien zur Vermeidung von Asbest in Recycling-Baustoffen diskutiert.

Am zweiten Tag macht ein Vortrag über den Umgang mit asbesthaltigen Brandschutzklappen den Anfang. Es geht um die Bewertung und Prüfung von asbesthaltigen Brandschutzklappen, ihre Sanierung sowie die Konsequenzen für den Gebäudebetrieb und die Entsorgung der Klappen. Zum Schluss steht die Normenreihe VDI 6202 im Fokus.

Neben den Vorträgen bietet die fachliche Diskussion einen wichtigen Schwerpunkt: Nach jedem Themenblock schließt sich eine Podiumsdiskussion an, bei der aktuelle Probleme und Fragestellungen diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht werden können. Begleitend zum Forum findet eine umfangreiche Produktausstellung statt. Weitere Informationen finden Sie hier.