Genaue Pläne sollten das Ergebnis einer gründlichen Bauaufnahme sein. Hier ist der Dom in Fulda zu sehen, genauer: ein Längsschnitt mit Blick nach Nord mit Bonifatiusgruft, Hochchor und Westturm. (Quelle: Dr. Bruschke)
Genaue Pläne sollten das Ergebnis einer gründlichen Bauaufnahme sein. Hier ist der Dom in Fulda zu sehen, genauer: ein Längsschnitt mit Blick nach Nord mit Bonifatiusgruft, Hochchor und Westturm. (Quelle: Dr. Bruschke)

Bauwerkserhaltung

01. September 2021 | Teilen auf:

Auf die Bauaufnahme kommt es an

Die Propstei Johannesberg bietet am 25. November ein Seminar mit dem Titel „Bauaufnahme - Planung und Ausführung“ an. Es richtet sich an Auftraggeber, Architekten, Tragwerksplaner und Restauratoren und alle, die auf gute Bauaufnahmen angewiesen sind.

Und eine gute Bauaufnahme ist in der Denkmalpflege ein unverzichtbarer Bestandteil der Grundlagenermittlung. Die Qualität der Ergebnisse – sie sollten zuverlässig, vollständig, richtig und genau sein – beeinflusst wesentlich Restaurierung und Sanierung. Die rasante Weiterentwicklung der Methoden hat zu einer Verstärkung der Arbeitsteilung geführt und erfordert deshalb einen erhöhten Aufwand an Vermittlung und Kommunikation. Zur Sicherung von Qualität und Wirtschaftlichkeit ist eine strukturierte Herangehensweise notwendig. Ulrich Klein, M.A., IBD Marburg wird das Seminar moderieren und den Teilnehmern verdeutlichen, worauf es bei der Bauaufnahme ankommt und wie man die nötigen Methoden richtig einsetzt.

Die Seminargebühr beträgt 230,00 Euro inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke. Mitglieder der Architektenkammer Hessen und der Ingenieurkammer Hessen erhalten durch die Teilnahme Fortbildungspunkte entsprechend den Kammerregelungen. Bei weiteren Kammern wird bei rechtzeitiger Anfrage ein Antrag auf Anerkennung gestellt. Zur Rezertifizierung „Energieberater/in für Baudenkmale“ wird eine anerkannte Bescheinigung über acht Unterrichtseinheiten ausgestellt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Propstei Johannesberg.

zuletzt editiert am 02.09.2021