Der „Atlas barrierefrei bauen“ umfasst 1.872 Seiten mit 1.378 Abbildungen und 163 Tabellen. Quelle: Rudolf Müller Mediengruppe
Der „Atlas barrierefrei bauen“ umfasst 1.872 Seiten mit 1.378 Abbildungen und 163 Tabellen. Quelle: Rudolf Müller Mediengruppe

Bautenschutz

02. June 2021 | Teilen auf:

Aktualisierung Atlas barrierefrei bauen

Mit der 5. Aktualisierung wird der Atlas um aktuelle Anforderungen und praxisorientierte Lösungen ergänzt. Schwerpunkte sind die neue Bodenindikator-Norm DIN 32984 sowie das neue AHO-Leistungsbild „Planung der Barrierefreiheit – Erstellung von Barrierefrei-Konzepten“, das komplett enthalten ist.

Der „Atlas barrierefrei bauen“ widmet sich der bedarfsgerechten Planung und Realisierung barrierefreier Gebäude – vom ersten Konzept bis zum gebauten Objekt. Er bündelt die aktuellen gesetzlichen Vorgaben und hilft, die geforderten Schutzziele nach DIN 18040 sicher umzusetzen. Der Atlas liefert dazu umfassende Planungshilfen, praxiserprobte Tipps sowie Lösungen und Beispiele für alle Bauteile, Bauaufgaben und Nutzergruppen.

Die Kapitel zu bodengebundenen Leitsystemen (innen/außen) wurden aufgrund der Regelungen der neuen DIN 32984 komplett überarbeitet und um konkrete Anwendungsbeispiele erweitert. Neu aufgenommen wurden Planungshinweise zur Badgestaltung für Rollatornutzer und für Sanitäranlagen in Kindertagestätten. Darüber hinaus enthält der Atlas neue Konstruktionsdetails für die sichere Ausführung von Nullschwellen an Hauseingängen, Terrassentüren und Balkonen sowie neue, kommentierte Urteile zum barrierefreien Bauen. Komplett aktualisiert wurden die Kapitel „Bauordnungsrecht, Sonderbauvorschriften und Denkmalschutz“ sowie „Pflege- und Heimgesetzgebung“. Hinweise zur rutschhemmenden Gestaltung begehbarer Glasflächen sowie zahlreiche neue Beispiele, insbesondere zur Gestaltung von inklusiven Orientierungs- und Leitsystemen, runden die 5. Aktualisierung ab.

Der „Atlas barrierefrei bauen“ umfasst Print- und Onlinekomponenten und besteht aus zwei Ordnern, einer Online-Desktop-Version sowie einer mobilen App für iOS oder Android. Die digitalen Versionen eignen sich vor allem für mobiles Arbeiten im Home Office oder unterwegs. Hinzu kommen Suchfunktionen, die Möglichkeit Lesezeichen, Notizen und Annotationen hinzuzufügen sowie zusätzliche Arbeitshilfen, Checklisten und Symbole für Barrierefrei-Pläne. Der beiliegende bfb-Kompass liefert passende Produktempfehlungen.