Hier ist der Batrix mit einer Stichsäge verbunden. Quelle: Electrostar/starmix
Hier ist der Batrix mit einer Stichsäge verbunden. Quelle: Electrostar/starmix

Bautenschutz

19. August 2021 | Teilen auf:

So viel Power wie die verkabelte Konkurrenz

Electrostar/Starmix hat einen neuen Akkusauger auf den Markt gebracht: Der gewerbliche Nass-/Trockensauger „Batrix“ kann nach Angaben des Herstellers in Sachen Saugleistung mit klassischen Saugern mithalten.

Der besondere Clou des neuen kabellosen Saugers ist die „Cordless Control“. Durch einen Vibrationssensor am Saugschlauch erkennt das Gerät den Betriebszustand des Akku-Powertools und schaltet den Sauger automatisch ein beziehungsweise aus. Zwei 18 Volt-Akkus mit 10 Ah lassen den „Batrix“ bis zu 100 Minuten seine Arbeit verrichten.

Für anspruchsvollere Reinigungsaufgaben kann die gleiche Akkuladung auch für einen 20-minütigen Einsatz mit maximaler Saugkraft genutzt werden. Mit maximal 67 l/s und maximal 240 mbar erreiche der Sauger sehr hohe Werte für ein Akkugerät, wodurch sich auch Anwendungen im Außenbereich wie zum Beispiel Dach- und Fassadenarbeiten abdecken ließen. Mit dem dazugehörigen Schnellladegerät sei darüber hinaus in unter 75 Minuten die volle Kapazität erreicht. Electrostar/Starmix ist Mitglied im Cordless Alliance System (CAS), daher lassen sich auch alle 18-Volt- beziehungsweise 36-Volt-Akkupacks anderer Hersteller der Allianz verwenden.

Filterabreinigung ist automatisiert

Dank einer automatischen Impuls-Filterabreinigung halte sich der Akkusauger in Arbeitspausen selbstständig sauber und sorgt so für einen unverändert hohen Luftstrom, so der Hersteller. Die bürstenlose Turbine erhöhe im Verbund mit einer intelligenten Motorsteuerung die Lebensdauer, den Wirkungsgrad und die Leistung der jeweiligen Akkuladung. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Starmix.