Das renommierte Referententeam der Bauleitertage sorgt stets für eine interessante und nicht minder unterhaltsame Veranstaltung mit vielen anregenden Diskussionen (von links): Dr. Edgar Joussen, Spezialist für das private Bau-, Vergabe- und Architektenrecht, Dr. Tobias Rodemann, stellvertretender Vorsitzender des unter anderem für Bau- und Architektensachen zuständigen 23. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf und Schiedsrichter für Baustreitigkeiten sowie RA Goetz Michaelis, Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht. (Quelle: Rudolf Müller Mediengruppe)
Das renommierte Referententeam der Bauleitertage sorgt stets für eine interessante und nicht minder unterhaltsame Veranstaltung mit vielen anregenden Diskussionen (von links): Dr. Edgar Joussen, Spezialist für das private Bau-, Vergabe- und Architektenrecht, Dr. Tobias Rodemann, stellvertretender Vorsitzender des unter anderem für Bau- und Architektensachen zuständigen 23. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf und Schiedsrichter für Baustreitigkeiten sowie RA Goetz Michaelis, Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht. (Quelle: Rudolf Müller Mediengruppe)

Betrieb

22. December 2021 | Teilen auf:

21. Kölner Bauleitertage: Covid-19 und mehr

Die zentralen Themen bei den 21. Kölner Bauleitertagen, die am 7. und 8. Februar 2022 im Novotel Köln City stattfinden werden, sind die Folgen der Covid-19 Krise für das Bauen, die Nachtragsanordnungen nach VOB/B und BGB und die Zukunft der Preisfortschreibung.

In weiteren Vorträgen widmen sich die Experten den Ansprüchen bei Leistungen ohne wirksamen Auftrag, der Abdichtung von niveaugleichen Türschwellen sowie dem Thema AGB unter besonderer Berücksichtigung von Nachtrags-Forderungen. Neben einem aktuellen Baurechts-Update erfahren die Teilnehmenden auch, wie sie ihre Korrespondenz rund um die Bezahlung des Auftragnehmers rechtssicher abwickeln. Die Bauleitertage richten sich an Bauleiter, Architekten, Bauingenieure und Entscheider der Bau-, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft.

Ein Zusatzangebot für alle, die ihr Wissen zum Thema Umgang mit Mängeln und Mängelrügen vertiefen wollen, ist das Praxis-Seminar „Pfusch am Bau“ am 9. Februar. Das Seminar gibt praxisorientiert und effektiv Tipps, wie Baufirmen auf berechtigte, aber auch unberechtigte Mängelrügen rechtssicher reagieren, und welche Mängelrechte Auftraggeber und Bauunternehmen jeweils haben. Die Teilnahme am Praxisseminar ist optional und muss gesondert gebucht werden. Interessierte müssen aber schnell sein: Es sind nur noch wenige Plätze frei. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Rudolf Müller Mediengruppe hat als Veranstalter der Bauleitertage zusammen mit dem Tagungshotel ein Konzept erarbeitet, das eine sichere Teilnahme ermöglicht. Dieses Hygienekonzept wird regelmäßig an die aktuellen Gegebenheiten angepasst. Ihre Teilnahme können Sie bis 14 Tage vor der Veranstaltung stornieren. Sollten aufgrund behördlicher Corona-Auflagen eine Absage doch unumgänglich sein, werden die Teilnehmerbeiträge unverzüglich zurückerstattet. Weitere Details zur Tagung und zum Praxis-Seminar sowie Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Website der Bauleitertage.

zuletzt editiert am 22.12.2021