7. Berliner Schimmelpilzkonferenz

Schimmelpilzkonferenz KeyvisualSchimmelpilze in Gebäuden sind ein wichtiges Dauerthema und regelmäßig Anlass für Konflikte, nicht nur in älteren Bestandsbauten, sondern auch in energetisch sanierten Gebäuden und Neubauten. Dabei sind die Ursachen von mikrobiellen Schäden genauso vielfältig wie die Probleme, die sie mit sich bringen können. Mit diesen Problemstellungen befasst sich die 7. Berliner Schimmelpilzkonferenz am 23.03.2017 und vermittelt praktische Hilfestellungen und Lösungen.

Suche

Anstehende Termine


Datum Titel Ort Kategorie
12.12.2016 Bauphysikalische Probleme bei der Altbausanierung Stuttgart Seminar
12.12.2016 - 13.12.2016 Baustoffchemie für Sanierungsarbeiten an Baudenkmälern - für Maurer und Betonbauer Raesfeld Seminar
12.12.2016 - 13.12.2016 Baustoffchemie für Sanierungsarbeiten an Baudenkmälern - für Stuckateure Raesfeld Seminar
13.12.2016 update Bauwerksabdichtung Stuttgart Seminar
14.12.2016 Wissen kompakt: Instandsetzung von Konstruktionsbauteilen aus Holz Raesfeld Seminar

Zurückliegende B+B Veranstaltungen:

6. B+B DIALOG „Nachträgliche Wärmedämmung“

Messpraktikum-18-Berliner-Bauschadenstag Der 6. B+B DIALOG „Nachträgliche Wärmedämmung“ am 1. Oktober 2015 in Berlin bot rund 50 Planern, Energieberatern, Fachunternehmern, Sachverständigen, Immobilienverwaltern und Vertretern der Baustoffindustrie Problemlösungen für die Gebäudehülle (außen/innen), die oberste Geschossdecke und die Kellerdecke. Diskussionsrunden unter der Moderation von Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Gänßmantel ermöglichten einen intensiven Erfahrungsaustausch und Praxistransfer. Hier gehts zum Nachbericht

____________________________________________________________________________________________________________

5. Berliner Schimmelpilzkonferenz 2015

5. Berliner Schimmelpilzkonferenz 2015 Saal190 Teilnehmer, zwölf Aussteller, acht Referenten: Die 5. Berliner Schimmelpilzkonferenz zeigte am 26. März 2015 im Umweltforum Auferstehungskirche, dass das Thema Schimmelpilzschäden in Gebäuden und deren Sanierung weiterhin allen mit diesem Schadensbild Befassten unter den Nägeln brennt. Hier gehts zum Nachbericht

____________________________________________________________________________________________________________

B+B DIALOG Innendämmung 2014

B+B DIALOG 2014 Gregor Scheffler, Anatol WorchFür über 90 Teilnehmer bot der 5. B+B DIALOG Innendämmung, der am 13.2.2014 im Kölner Maternushaus stattfand, ein thematisch breit aufgestelltes Spektrum an Vorträgen zu kritischen Details der Innendämmung. Hier gehts zum Nachbericht

____________________________________________________________________________________________________________

B+B FORUM Bautenschutz 2013

Beim von mehr als 70 Teilnehmern besuchten 3. B+B FORUM Bautenschutz am 1. Oktober 2013 in Köln drehte sich alles um die Feuchtigkeit – wenn auch aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Hier gehts zum Nachbericht

____________________________________________________________________________________________________________

B+B DIALOG Nachträglich abdichten 2013

Am 1. März fand im Kölner Maternushaus der 4. B+B DIALOG zum Thema "Nachträglich abdichten" statt. Dabei wurde nicht nur über diverse Merkblätter und Prüfvorschriften zur nachträglichen Bauwerksabdichtung und Horizontalabdichtung mit Injektionsmitteln informiert, sondern es wurden teilweise auch unterschiedliche Auffassungen deutlich. Zum Nachbericht geht es hier

____________________________________________________________________________________________________________

B+B DIALOG Innendämmung 2012

55 Teilnehmer waren am 4. Oktober 2012 zum 3. B+B DIALOG Innendämmung ins Kölner Maternushaus gekommen, um sich über die Planung, Bemessung, Materialwahl und Ausführung zu informieren und mit den Referenten in einen Dialog zu treten. Bilder der Veranstaltung finden Sie hier.

____________________________________________________________________________________________________________

B+B FORUM 2012 - Energetische Fassadenmordernisierung

In Nürnberg hat am 14. Mai im Karl-Bröger-Zentrum das zweite B+B FORUM statt gefunden. Neun Referenten traten hinters Rednerpult und stellten aktuelle Entwicklungen aus Wissenschaft und Forschung rund um die energetische Fassadenmodernisierung vor. Dabei kamen Praxisbeispiele nicht zu kurz. Schauen Sie sich den Film zum B+B FORUM an und klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

____________________________________________________________________________________________________________

B+B DIALOG Innendämmung 2011

Die Innendämmung wird oft nur als der zweitbeste Weg
einer nachträglichen Wärmedämmung bei Bestandsgebäuden gesehen. Tatsache ist, dass die
Innendämmung einiges an bauphysikalischem Konfliktpotenzial in sich trägt und daher mit
besonderem Sachverstand für jedes Objekt individuell erstellt werden muss, um die gewünschte
Energieeffizienz, Wohnqualität und Wohnraumhygiene zu erreichen. Beim B+B DIALOG beleuchteten
namhafte Experten die fachgerechte Planung und Ausführung von Innendämmung aus verschiedenen
Blickwinkeln und stellten die neuesten Erkenntnisse vor. Nach Kurzreferaten und Statements diskutierten
die Referenten gemeinsam mit den Teilnehmern kontrovers das Thema Innendämmung.
Lesen Sie hier den Nachbericht zum B+B DIALOG Innendämmung 2011.

____________________________________________________________________________________________________________

B+B FORUM 2011 – Bautenschutz in Theorie und Praxis  

Am 28. und 29. April 2011 veranstalteten das Dahlberg-Institut und die Fachzeitschrift B+B BAUEN IM BESTAND gemeinsam in Wismar das erste B+B FORUM „Bautenschutz in Theorie und Praxis“. Zahlreiche Experten aus Wissenschaft und Praxis stellten Sachverständigen, Holz- und Bautenschützern, Altbausanierern, Ingenieuren, Architekten und Denkmalpflegern neue Regelwerke und Techniken vor und diskutierten aktuelle Entwicklungen im Bautenschutz miteinander.
Das zum B+B FORUM erschienene Fachbuch "Abdichten im Holz- und Bautenschutz" geht mit zehn Beiträgen zahlreicher Experten auf die Themenschwerpunkte der Veranstaltung ein: weitere Infos und Bestellmöglichkeit der Buch- und der E-Book-Ausgabe.

Abb.: www.poeler-kogge.de