zurück

Wasserdicht per Pinselstrich

„StoSeal L 110“, die neue Abdichtungsmasse von Sto, schützt WDV-Systeme vor Wasser. Das Ein-Komponenten-Material schließt kleine Risse und lässt sich mit dem Pinsel auftragen.

StoSeal L 110
Die pastöse Abdichtungsmasse „StoSeal L 110“ wird mit dem Pinsel aufgetragen und eignet sich für die WDVS-Verarbeitung an Fenstern. (Abb.: Sto SE & Co. KGaA)

Bei Wärmedämm-Verbundsystemen ist Genauigkeit gefragt. Nur wer die Anschlüsse technisch sauber ausführt, erzielt ein dauerhaft funktionierendes System. Nach Angaben von Sto erleichtert die Abdichtungsmasse „StoSeal L 110“ die WDVS-Verarbeitung an Fenstern. Sie wird an der Brüstung unverdünnt auf den Unterputz aufgestrichen. Zur Ausbildung einer zweiten Dichtebene kommt das faserverstärkte Material auch unterhalb von Fensterbänken zum Einsatz. Das 1-komponentige, pastöse Material bildet eine wasserdichte, elastische Membran, durch die keine Feuchtigkeit ins System eindringt. Aufgrund seiner Elastizität eignet es sich auch zur Überbrückung von kleinen Rissen (˂1,5 mm). Weitere Informationen zu der 1-komponentigen Abdichtungslösung gibt es auf der Website von Sto .