zurück

Vorbereitungen für die DCONex 2021 laufen auf Hochtouren

Die DCONex 2021 will mit einem hochkarätig besetzten Kongressprogramm dazu beitragen, dass die Schadstoff-Branche so unbeschadet wie möglich durch diese wirtschaftlich herausfordernde Zeit kommt. Einen ersten Einblick in das, was die Teilnehmer am 20. und 21. Januar 2021 in Essen erwartet, gewähren die Macher des Kongresses schon heute.

DCONex 2021 Logo
Im Januar 2021 erwartet die Teilnehmer der DCONex ein gewohnt abwechslungsreiches Programm. (Abb.: Competenza GmbH)

Im Fokus der Veranstaltung stehen wie gewohnt fachliche Informationen und neueste Erkenntnisse zu Schadstoffen und deren Sanierung. So wird es im Januar zunächst allgemein um neue Entwicklungen seit der DCONex 2020 gehen. Anschließend steht das neue Gefahrstoffrecht und seine Umsetzung in der Praxis im Mittelpunkt. Die Schadstoffsanierung in denkmalgeschützten Gebäuden, der Umgang mit Schimmelpilzen bei der Sanierung, mit Abfall aus Bau- und Abbruch und mit Asbest beim Bauen im Bestand sowie die Feinreinigung bei der Schimmelpilzsanierung sind weitere Themen des ersten Tages. Nach einem Vortrag über das Rückbauzertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) geht es anschließend zum „DialogAbend“ inklusive Abendessen – auch das Netzwerken kommt also nicht zu kurz.

Am zweiten Tag wird die Veranstaltung mit einem Update über aktuelle Entwicklungen in den Regelwerken fortgesetzt. Es folgen Projektbeispiele aus dem Bereich Schadstoffsanierung und Vorträge zu den Themen Radon und Gesundheitsgefahren für Nutzer durch PCB in Gebäuden. Abschließend sollen aktuelle Problemstellungen beleuchtet werden.

Der DCONex-Fachkongress spricht mit seiner aktuellen Ausrichtung eine weite Zielgruppe an, von Fachleuten aus dem Schadstoffbereich, Sanierungs- und Abbruchunternehmen, Sachverständigen bis hin zu Handwerkern, Architekten, Verwaltern und Bauträgern aber auch Vertretern von Behörden. Tickets sind ab Anfang August 2020 im Onlineticket-Shop erhältlich.

Neben dem ständigen Austausch mit Ausstellern, Partnern und Verbänden werden Stand-, Hygiene- und Sicherheitskonzepte an die neuen Gegebenheiten angepasst. Das derzeit gültige Durchführungskonzept finden Sie hier. Ziel der Veranstalter – der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH, der Rudolf Müller Mediengruppe mit B+B Bauen im Bestand und dem Gesamtverband Schadstoffsanierung – sowohl die DCONex selbst als auch die begleitende Fachausstellung, die den Ausstellern auch 2021 ein optimales Forum für ihre Produkte bieten soll, trotz möglicher Einschränkungen durch die Corona-Krise sicher ausrichten zu können. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.