zurück

Veranstaltungstipps: Wer die Wahl hat ...

Die Fortbildungsveranstaltungen im zweiten Halbjahr 2018 sind zahlreich. Zehn empfehlenswerte Veranstaltungen haben wir in dieser Übersicht zusammengestellt.

EffizienzTagung euz 2017
Der Austausch untereinander ist wesentlicher Bestandteil der „EffizienzTagung“. Sie findet am 9. und 10. November 2018 in Hannover statt. (Abb.: euz)

Fachtagung „bfb barrierefrei bauen“: Chancen ergreifen

Die Fachtagung „bfb barrierefrei bauen“ geht in die dritte Runde: Am 27. September wird in Köln über aktuelle Herausforderungen, Konzepte und Chancen des barrierefreien und demografiefesten Bauens diskutiert. Eine begleitende Fachschau stellt innovative Produkt- und Designlösungen vor.

Erfahrene Experten wie Dipl.-Ing. (FH) Nadine Metlitzky und Prof. Dipl.-Ing. Thomas Kempen erläutern, wie sich Barrierefreiheit bedarfsgerecht und wirtschaftlich realisieren lässt. Außerdem liefern sie wertvolle Praxistipps, zum Beispiel zu typischen Fehlern, zum Brandschutz oder zum Umgang mit Toleranzen und Maßabweichungen. Best Practice Beispiele, unter anderem zum barrierefreien Umbauen, zeigen, dass eine barrierefreie und lebenslaufbeständige Gestaltung Komfort und Sicherheit für alle bietet und nicht zu Lasten von Vielfalt und Design gehen muss.

Bauhaus-Universität Weimar erweitert Studienangebot

Zwei interessante berufsbegleitende Masterstudiengänge bietet die Bauhaus-Universität Weimar an: „Bauphysik und energetische Gebäudeoptimierung“ und „Methoden und Materialien zur nutzerorientierten Bausanierung“. Ersterer wird seit zehn Jahren angeboten. Die Inhalte und das Curriculum wurden seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Nun wird mit Beginn des Wintersemesters 2018/19 das Studienangebot auf einen Umfang von 90 Leistungspunkten ausgebaut. Neben bauphysikalischen Fächern werden zusätzlich Inhalte aus den Bereichen der Bausanierung angeboten.

Beim Masterstudiengang „Methoden und Materialien zur nutzerorientierten Bausanierung“ werden Weiterbildungen, die nach einheitlichen Qualitätsstandards durchgeführt werden und inhaltlich für das Masterstudium relevant sind, pauschal anerkannt, zum Beispiel der „Sachkundige Planer Betoninstandsetzung“. So kann die Studiendauer verkürzt werden.

27. Forum Asbest lädt zum Austausch

Am 8./9. November findet das „27. Forum Asbest und andere Schadstoffe in technischen Anlagen und Bauwerken“ in Essen statt – ein guter Termin, um bei diesem Thema auf dem neuesten Stand zu bleiben. Themen sind unter anderem „Normung von Analyseverfahren, Erkundungsstrategien und Mindestuntersuchungsumfängen – Bericht aus den Richtliniengremien VDI 3866 Blatt 1 und 5, VDI 3876, VDI 6202 Blatt 3“, „Vorstellung der neuen „LfU-Arbeitshilfe Rückbau: Rückbau schadstoffbelasteter Bausubstanz – Erkundung, Planung und Ausführung“, „Tätigkeiten an asbesthaltigen Bauprodukten – DGUV Messprogramm ‚Asbest in Putzen und Spachtelmassen‘ – Aktuelle Erkenntnisse“ und „Asbesthaltige Brandschutzklappen – Bewertung und Machbarkeit von technischen Revisionen. Notwendige Abweichungen von der Asbest-Richtlinie“.

EffizienzTagung feiert 10. Jubiläum

Zum zehnten Mal findet am 9./10. November die „EffizienzTagung Bauen+Modernisieren“ in Hannover statt. Hier können sich die Teilnehmer auf einen regen Austausch mit den Referenten und miteinander freuen. Das Themenspektrum reicht in den drei Vortragsblöcken unter anderem von Praxisbeispielen und KfW-Förderung über Wärmepumpen und Lüftung bis hin zu Wohnanlagen im Effizienzhausstandard, Passivhäuser und Null-Energie-Gebäude. Die Diskussion zum geplanten Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird unter der Überschrift „Verbrauch statt Bedarf! – Chancen und Stolpersteine für/gegen eine alternative Anforderungsgröße“ fortgeführt.

Baubiotagung: Wir müssen über Lüftung reden

Die 4. Baubiotagung am 12. November in Bergisch Gladbach steht unter dem Motto „Wir müssen über Lüftung reden …“ und beschäftigt sich mit „Wohnungslüftung und deren Mythen“. Konkret behandelt werden unter anderem die Themen „Schadstoffbelastung trotz ökologischer Baustoffe“, „Grenzwert Radon am Arbeitsplatz – Notwendigkeit zur kontrollierten Wohnungslüftung“, „Was kann Fensterlüftung leisten?“, „Systeme der Wohnungslüftung“ sowie „Das Lüftungskonzept und deren Verbindlichkeit nach DIN 1946-6“.

Fachtagung zur Normenreihe Bauwerksabdichtung  

Da die Nachfrage so groß ist, informiert die Deutsche Bauchemie am 15. November zum dritten Mal auf einer Fachtagung über die neue Normenreihe zur Bauwerksabdichtung – dieses Mal in Hamburg. Die Referenten haben allesamt an der Erarbeitung des neuen Normenwerks mitgearbeitet, die Teilnehmer bekommen also einen Überblick und die wesentlichen Inhalte der Normen aus erster Hand vermittelt.

Aachener Baustofftag: Es gibt etwas zu feiern

Einen guten Grund zum Feiern gibt es am Institut für Bauforschung (ibac) in Aachen. Seit 70 Jahren besteht das Institut, weshalb der 54. Aachener Baustofftag am 15. November mit Festreden startet und am 16. November mit Fachvorträgen aus der aktuellen Forschung des ibac fortgesetzt wird. Präsentiert wird unter anderem ein sensorgestütztes Monitoring von Betonbauteilen mit kabelloser Datenübertragung, Untersuchungen zum Tragverhalten von Textilbeton sowie Carbonbeton unter hohen Temperaturen – ein heißes Eisen –, biobasierte Baustoffe: von der Feder zur Dämmplatte sowie Ausführungsvarianten einer Klinker-Vormauerschale am Beispiel der Synagoge Regensburg.

Münchner Bauleitertage bieten Praxisseminar

Bauen im Bestand ist aber nicht nur Fachtechnik in diversen Facetten, auch der rechtliche Rahmen ist zu beachten. Die 22. Münchner Bauleitertage am 26. und 27. November beschäftigen sich mit dem Dauerbrenner-Thema Bauzeit und den resultierenden Ansprüchen für Auftragnehmer und Auftraggeber sowie mit Mängelrechten. Das dritte Schwerpunktthema beleuchtet Sicherheiten bei Bauverträgen, die schnell zur Stolperfalle werden können. Konkret werden unter anderem die Fragen behandelt: „Wie hilft das Gesetz in Bezug auf Sicherheiten bei Bauverträgen? Welche Geldansprüche hat der Auftragnehmer bei Behinderungen beziehungsweise welche Rechte hat der Auftraggeber bei Verzug im VOB- und BGB-Vertrag? Was hat sich beim Thema Mängelrechte nach der Abnahme durch die neue Rechtsprechung des BGH getan?“. Am 28. November 2018 können die Teilnehmer der Bauleitertage ein ergänzendes Praxis-Seminar zum Thema „Wer schreibt, der bleibt: Rechtssicherer Schriftverkehr und Dokumentation für Bauleiter“ hinzubuchen.

GUEP Planertag: Betoninstandsetzung planen

In Köln treffen sich am 28. November diejenigen, zu deren Aufgaben es gehört, Maßnahmen zur Instandhaltung von Betonbauwerken und -bauteilen zu planen. Nun schon zum 13. Mal findet der GUEP-Planertag der Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken e. V. (GUEP) statt. Die Themen sind es wert, mal einen Tag von der Instandhaltungsbaustelle fern zu bleiben: „Sind DIBt-Gutachten über technische Herstellerdokumentationen für den sachkundigen Planer ausreichend (auch im Sinne eines Produktenvergleichs), um beurteilen zu können, ob alle Leistungsmerkmale das Anforderungsniveau erreichen, das sich aus den Bauwerksanforderungen ergibt?“, „Einsatzmöglichkeiten und -grenzen zerstörungsfreier Rückprallmessungen zur Feststellung der Bestandsfestigkeit eines Betons“, „Neueste Forschungsergebnisse über Korrosionsrisiken und -mechanismen beim Instandsetzungsverfahren 8.3 ‚Erhöhung des elektrischen Widerstands durch Beschichtung bei chlorid-kontaminierten Rissen in Stahlbetonbauteilen‘“, „spezifische Schadensmechanismen bei Biogasanlagen und Silageflächen aus Beton“, „alternativen Schutzmaßnahmen für Parkdeckflächen“ sowie „Einsatzmöglichkeiten und -grenzen quellfähiger Rissfüllstoffe“.

Seminar Probstei Johannesberg
Nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch geht es bei Seminaren der Probstei Johannesberg zu. Hier beim Seminar „Nachträgliche Bewehrung mit Ankern/Dübeln im historischen Mauerwerk“. (Abb.: Probstei Johannesberg)

Sachkunde für Innendämmung erwerben

Der Fachverband Innendämmung e.V. bietet eine Weiterbildung an, um die erforderliche Sachkunde Innendämmung zu vermitteln und dabei gleichzeitig zum Einbau RAL-zertifizierter Innendämmungen zu qualifizieren. Das Dreitagesseminar in Frankfurt/Main ist vom 28. bis 30. November terminiert und vermittelt praxisgerecht alle Grundlagen, die man zum fachgerechten Einbau von Innendämmungssystemen kennen und beherrschen sollte.

Tragwerke planen in der Denkmalpflege

Die Tragwerksplaner sollen in unserer Auswahl nicht zu kurz kommen: Die Probstei Johannesberg (Fulda) bietet den Zertifikatslehrgang Tragwerksplaner/in in der Denkmalpflege an. Start ist der 29. November 2018. In der Denkmalpflege tätige Ingenieure vermitteln das Erkennen, Untersuchen, Beurteilen, Planen und Begleiten von Instandsetzungsmaßnahmen an einem Baudenkmal. Dazu passt ein Fachseminar über die nachträgliche Bewehrung mit Ankern und Dübeln in historischem Mauerwerk. Es findet am 23./24. November statt.

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie immer in unserer Terminsuche .