zurück

Universal-Sanierputz entwickelt

Der Hersteller Hahne hat einen Universal-Sanierputz auf den Markt gebracht. Der hydraulisch abbindende Mörtel „Intrasit USP 54Z“ ist für die Sanierung und Renovierung von Neu- und Altbauten im Innen- und Außenbereich verwendbar.

Sanierputz Intrasit USP 54Z Hahne
Der neue Universal-Sanierputz „Intrasit USP 54Z“ wird per Hand verarbeitet und kann für verschiedene Schichtdicken verwendet werden. (Abb.: Heinrich Hahne GmbH & Co. KG)

Der neue Sanier- und Renoviermörtel eignet sich für die Handverarbeitung und kann für verschiedene Schichtdicken im Bereich zwischen fünf und 30 Millimetern verwendet werden. Dabei ist nur ein Auftrag notwendig. Das Produkt eignet sich außerdem zur Herstellung eines Filzputzes. Nach Herstellerangaben ist er nach etwa 60 Minuten so weit ausgehärtet, dass er gefilzt werden kann. Nach vier Stunden ist der Putz belegreif und kann entsprechend weiterverarbeitet werden. „Intrasit USP 54Z“ kann unterschiedlich eingesetzt werden. Der Putz findet sowohl im Innen- als auch im Außenbereich Anwendung und eignet sich für Alt- und Neubauten gleichermaßen. Dabei kann der Mörtel als Unterputz auf allen mineralischen und dichten Untergründen sowie als schneller Vorspritz angewandt werden.

Weitere Informationen zu dem neuen Sanier- und Renoviermörtel finden Sie auf der Homepage von Hahne Bautenschutz .