zurück

Sanierungswissen für Baudenkmale

Die neue Ausgabe des Ratgebermagazins „Denkmalsanierung 2020/2021“ informiert Denkmalbesitzer, Investoren und das Fachpublikum über verschiedenste Aspekte der Sanierung von Denkmalimmobilien.

Cover Denkmalsanierung 2020/2021
Über 30 Fachbeiträge und viele Tipps und Adressen enthält das erstmals 160 Seiten umfassende Magazin „Denkmalsanierung 2020/2021“. (Abb.: Laible Verlagsprojekte)

Das Magazin zeigt in mehreren Fachbeiträgen auf, für wen der Denkmalkauf attraktiv ist, auf welche offenen und verdeckten Schäden man besonders achten sollte und wie sich die Steuervorteile gestalten. Hinzu kommen Beiträge, die sich mit den staatlichen Förderprogrammen, dem Umgang mit den Denkmalschutzbehörden oder dem Leerstand im ländlichen Raum beschäftigen. Ein Essay widmet sich der Frage, ob die Rettung eines Denkmals allein in der Konservierung liegt oder ob historische Gebäude stetig weiterentwickelt werden sollten. Artikel zu den Themen Ferien im Baudenkmal, Wohnen in ehemaligen Gefängnissen oder denkmalgeschützten Parkhäusern ergänzen den fachlichen Teil.

Aspekte der Denkmalpflege kommen ebenfalls zur Sprache: Wie erkennt und saniert man Holzbalkendecken? Was ist bei Anstrichen von Fachwerkfassaden wichtig? Wie schützt man Natursteine vor Graffiti und Feuchtigkeit? Die Redaktion zeigt außerdem einige interessante Projekte, informiert über Freiwilligendienste in der Denkmalpflege und beleuchtet neuartige Baustoffe wie Aerogel-Putz und Carbonbeton. Auf der Website des Magazins finden Sie Leseproben und Bestellmöglichkeiten.