zurück

Sanierungspreis 19: Zeigen Sie uns, was Sie können!

Zum neunten Mal lobt die Rudolf Müller Mediengruppe ab März 2019 den „Sanierungspreis“ aus. Die Kategorien Dach, Holz und Metall für Dachdecker, Zimmerer und Klempner werden jetzt um zwei neue Kategorien erweitert: Ausbau und – das ist für die Leser von bauenimbestand24.de besonders interessant – Bauwerkserhaltung.

Logo Sanierungspreis 19
Auf der Website des Sanierungspreises können Sie sich in der Kategorie Bauwerkserhaltung für den Preis 2019 anmelden. (Abb.: Verlagsgesellschaft Rudolf Müller)

Ausgezeichnet werden beim Sanierungspreis nicht die architektonischen Leistungen, sondern die Ausführungsleistungen. Dazu gehört in der neuen Rubrik Bauwerkserhaltung neben der handwerklichen Umsetzung auch die konkrete Ausführungsplanung.

Der Preis ist in dieser Rubrik nicht auf bestimmte Gewerke eingeschränkt. Eingereicht werden können zum Beispiel anspruchsvolle Tragwerksinstandsetzungen, nachträgliche Bauwerksabdichtungen, energetische Modernisierungen, Betoninstandsetzungen, Fassadensanierungen, Schadstoffsanierungen, Maßnahmen des bekämpfenden Holzschutzes und anderes mehr, das auch in unserer Zeitschrift, der B+B BAUEN IM BESTAND, regelmäßig Thema ist. Falls die Ausführungsplanung nicht beim Handwerksbetrieb selbst gelegen hat, können sich auch Teams aus Sachverständigem, Planungsbüro und Handwerksunternehmen bewerben.

Gesucht werden Projekte, die die Kriterien Innovation, Entwurfsqualität, Ausführungsqualität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit vorbildlich erfüllen. Es können Arbeiten der vergangenen 24 Monate eingereicht werden. Was in der Vergangenheit preiswürdig war, können Sie unserer Meldung zum Sanierungspreis entnehmen.

Wir drehen über das Gewinnerobjekt einen Film für Ihr Marketing

„Neben der Kontinuität der letzten neun Jahre freue ich mich dieses Jahr ganz besonders, dass es gelungen ist, den Preis auszubauen“, erklärt Elke Herbst, Leiterin des Geschäftsbereichs Bauen in der Mediengruppe. „Durch die Zusammenarbeit mit neuen Partnern ist es uns möglich, noch mehr Gewerke in ihrer Marktbearbeitung zu unterstützen. Damit bieten wir ein Forum, in dem die hohe Wertschätzung für die handwerkliche Leistung unserer Kunden deutlich sichtbar wird.“ Denn bei dem Sanierungspreis geht es nicht nur um die Ehre, sondern die Gewinner – jeweils einer in jeder Kategorie – werden mit konkreten Marketing-Instrumenten unterstützt. Wir stellen das Projekt und das Unternehmen des Gewinners in unseren Fachmedien und auf unseren Webseiten vor. Und über das Projekt wird ein professioneller Siegerfilm gedreht. Wie so ein Film aussieht, können Sie diesem Beispiel über einen Sanierungspreisträger 18 entnehmen. Außerdem erhalten Sie ein Sanierungspreis-Gerüstbanner, das mit dem Sanierungspreisgewinner-Logo und Ihren Geschäftsinfos bedruckt ist. Und Sie können das Logo für Ihre eigene Webseite und Ihre Drucksachen zur Werbung einsetzen. Natürlich sind Sie bei der nächsten Preisverleihungsgala im Februar in Köln als Ehrengast dabei. Und Sie erhalten eine Freikarte für eine Fachveranstaltung unseres Verlages, zum Beispiel die DCONex, den Bauschadenstag oder die Schimmelpilzkonferenz. Viele gute Gründe also, beim Sanierungspreis 19 mitzumachen.

Alle Informationen zum Sanierungspreis 19

Mit wenigen Klicks können Bewerber ihre Objektfotos mir einer kurzen Beschreibung online auf www.sanierungspreis.de hochladen. Die Einreichungsphase für den Sanierungsreis 19 läuft bis zum 30. Juni 2019. Die Preisträger werden im Herbst 2019 durch das Votum einer Fachjury ermittelt. Im Februar 2020 erfolgt dann die Verleihung in Köln.

Alle Informationen zum Sanierungspreis 19 auf: www.sanierungspreis.de sowie www.facebook.com/Sanierungspreis .