zurück

Rudolf Müller Mediengruppe auf der DACH+HOLZ

Auf der DACH+HOLZ International 2020 in Stuttgart vom 28. bis 31. Januar stellt die Rudolf Müller Mediengruppe in Halle 4, Stand 416, ihr Medienangebot für Dachdecker, Holzbauer und Zimmerer vor. Das begleitende Programm mit Messerundgängen liefert Anregungen und Lösungen zu aktuellen Themen und Herausforderungen am Bau.

Dach+Holz@Susanne-Kurz
Auf der DACH+HOLZ 2020 in Stuttgart präsentiert die Rudolf Müller Mediengruppe in Halle 4, Stand 416, ihr Medienangebot für Dachdecker, Holzbauer und Zimmerer. (Abb.: Rudolf Müller Mediengruppe)

Passend zum Messeschwerpunkt „Arbeitssicherheit“ laden die Fachmedienmarken DDH Das Dachdecker-Handwerk und Der Zimmermann in Kooperation mit der DACH+HOLZ International zu kostenlosen Messerundgängen ein. Hier erfahren Dachdecker und Zimmerleute alles Wichtige rund um das wichtige Thema Absturzsicherung, darunter die neusten Entwicklungen, die zu mehr Sicherheit auf der Baustelle und im Betrieb verhelfen. Ein weiteres Highlight ist die Präsentation auf dem Gemeinschaftsstand von Holzbau Deutschland, Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und der BG Bau zum Thema „Mit Sicherheit in die Zukunft“. Hier können die Teilnehmer digital in die Welt des Arbeitsschutzes eintauchen. Mithilfe einer VR-Brille lassen sich brenzlige Situationen auf der Baustelle nachempfinden und Maßnahmen kennenlernen, die das Arbeiten sicherer und weniger risikoanfällig machen. Die Messerundgänge finden vom 28. bis 30. Januar statt und dauern circa zwei Stunden. Sie starten jeweils um 10 Uhr und 14 Uhr am Stand der Mediengruppe in Halle 4, Stand 416. Weitere Infos zu den Rundgängen und die Anmeldung finden Sie auf den Websites von DDH und bauen mit Holz .

Spannende Vorträge auf dem DACH+HOLZ Forum

Das DACH+HOLZ Forum in Halle 6, Stand 6.408, wartet auch dieses Jahr mit spannendem Expertenwissen für das Handwerk auf. Die Rudolf Müller Mediengruppe bietet dabei vier Fachvorträge an:

Am 29. Januar von 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr widmet sich Uwe Rothenberger, Leitung Vertrieb und Marketing bei Wolf Bavaria GmbH dem Thema „Schallschutz im Holzbau“. Im Fokus stehen der rechnerische Nachweis des Trittschalls für Massivholz- und Holzbalkendecken, effiziente einschalige Trennwandkonstruktionen sowie die Reduktion von Flanken durch Entkoppelung.

Fachkräftemangel ade – die Zukunft ist weiblich: Am 29. Januar von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr erklärt Tanja Leis, Projektleiterin in der RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum, wie Betriebe das Know-how von Frauen erfolgreich gewinnen, fördern und einbinden und so dem drohenden Fachkräftemangel entgegenwirken können. Das Gespräch mit der Expertin führt Christina Diehl, Projektmanagerin Digitale Medien bei der Rudolf Müller Mediengruppe.

Eine eigene Homepage gehört heutzutage zu jedem Unternehmensauftritt dazu. Doch worauf gilt es bei einer Internetpräsenz zu achten? Welches sind die wichtigsten Bausteine, um als Dienstleister Kunden anzusprechen und für Aufträge zu gewinnen? Als Projektmanagerin für Digitale Medien zeigt Christina Diehl am 30. Januar von 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr, wie eine gelungene Website zum Schlüssel des Erfolgs werden kann.

Die Fachberatung Holzbau des Informationsdienst Holz leistet individuelle und firmenneutrale Hilfestellung beim Planen und Bauen mit Holz – von prinzipiellen Fragen beim Gebäudeentwurf bis zum Detail in der Ausführung. Vor dem Hintergrund der Aufstockungen und des mehrgeschossigen Bauens hat sich Brandschutz als eines der Leitthemen herauskristallisiert. In seinem Vortrag „Brandschutz im Holzbau. Positive Neuerungen in den Landesbauordnungen“ beleuchtet Jörg Bühler, Leiter der Fachberatung Holzbau, die aktuellen Aspekte zu diesem Thema. Der halbstündige Vortrag beginnt am 31. Januar um 13 Uhr.