zurück

Reinklopfen und fertig

Mit der „Schlag-Press-Dichtung“ bringt die Firma Bauconnect eine innovative Ringspaltdichtung auf den Markt. Die Montage ist äußerst einfach: Die Dichtung kann mit einem Hammer reingeklopft werden und ist anschließend dicht – Spezialwerkzeug ist nicht erforderlich.

Schlag-Press-Dichtung
Die neue „Schlag-Press-Dichtung“ passt sich an Mauerdurchführung, Rohrdurchmesser und -form an. (Abb.: Bauconnect)

Die neue Dichtung hält drückendem Wasser bis zu 2,5 bar (25 Meter Wassersäule) stand und ermöglicht eine sichere Durchführung von nahezu allen Leitungen im Bereich von Wasser, Gas, Kabelschutz, Fernwärme, Abwasser sowie Strom- und Telefon. Sie besitzt einen Anschlag, wodurch sie verschiebesicher in sowohl geraden als auch in gewölbten Flächen, wie zum Beispiel Betonbauwerken, Betonschächten oder Rohren positioniert ist. Dabei werden die durchgeführten Rohre und Leitungen nicht nur abgedichtet, sondern sind auch gegen auftretende Schub- oder Zugkräfte abgesichert.

Die „Schlag-Press-Dichtung“ besteht aus einer doppelt-hohlzylindrischen Manschette (EPDM) und einem über Parallelverschiebung vergrößerbaren Ringspalt-Verpress-System aus Polyamid. Es ist korrosionssicher, da keine Stahlteile verbaut sind. Die Dichtung ist sehr anpassungsfähig, lässt sich im Durchmesser ausdehnen und auch stauchen. Selbst ovale Mauerdurchführungen oder nicht kreisrunde Rohre stellen kein Problem dar. Erhältlich ist sie in den Größen von 32 bis 500 Millimetern. Das Produkt ist in Anlehnung an die Vorgaben des Fachverbands Hauseinführungen für Rohre und Kabel (FHRK) nach der Prüfgrundlage GE 101 für Ringraumdichtungen geprüft. Auf der Website von Bauconnect finden Sie weitere Informationen.