zurück

Prävention im Fokus

Auf dem 9. Würzburger Schimmelpilz-Forum am 29. und 30. März drehen sich viele Vorträge um die Frage, wie man Schimmelbildung vermeiden beziehungsweise frühzeitig erkennen kann. Außerdem beschäftigt sich die Veranstaltung mit der Gesundheitsgefährdung durch Schimmelpilz-Belastungen, der Rechtsprechung und Versicherungsfragen bei schimmelverursachten Baumängeln sowie der Sanierung von Schimmelschäden.

Würzburger Schimmelpilz-Forum
Wie man das Entstehen von Schimmelpilzen vermeiden kann, ist eine der zentralen Fragestellungen beim 9. Würzburger Schimmelpilz-Forum. (Abb.: peridomus Institut Dr. Führer)

Den Auftakt zum Thema Vermeidung von Schimmel macht am ersten Veranstaltungstag Dr. Gerhard Führer. Er fordert einen Paradigmenwechsel: Bei stetig steigenden Schadensfällen und Schadenssummen sollte Prävention höchste Priorität haben, so Dr. Führer. Zum Beispiel, indem die Methoden der Prävention in die Hochschulausbildung und in die Fortbildung der Bauschaffenden integriert werden. Ansonsten geht es am 29. März um die gesundheitsschädlichen Wirkungen von Mycotoxinen (Schimmelzpilzgiften), die immunologischen als auch toxikologischen Auswirkungen von Schimmelpilz-Belastungen auf den menschlichen Organismus sowie rechtliche und versicherungsrechtliche Aspekte bei Schadensfällen.

Der zweite Veranstaltungstag steht dann ganz im Zeichen von Präventionsmethoden und Sanierungsmaßnahmen. Wie können Feuchtigkeits- beziehungsweise Wasserschäden und deren Schimmelfolgen vermindert werden? Dennis Korth, CEO der Hum-ID GmbH, stellt passive Feuchtesensoren in Flachdächern zur wirtschaftlichen Schadensminimierung vor. Über Feuchtesensoren im Fußboden zur Erkennung und Minimierung von Feuchteschäden geht es im Vortrag von Julius Führer von der Bayern Facility Management GmbH. Dr. Ralf Gebauer von Gebauer Ingenieure in Weilheim informiert über seine Erfahrungen mit Trocknungsbemühungen und Wirrlagen unter schwimmend eingebauten Estrichen bei Wasserschäden. Außerdem werden praktische Erfahrungen bei der Umsetzung von Präventivmaßnahmen bei großflächiger Sanierung vorgestellt und über die Planung und Realisierung von Präventiv- und Folge-Maßnahmen in der Sanierungspraxis berichtet. Weitere Informationen über das Würzburger Schimmelpilzforum erhalten Sie auf der Website der Veranstaltung .