zurück

Neues Prüfzeichen für XPS-Dämmstoffe

Wird ein Dämmstoff benötigt, an den enorme bauphysikalischen Anforderungen gestellt werden, kommt oft Extruderschaum-Dämmstoff (XPS) zum Einsatz. Das neue privatrechtliche Q-Zeichen soll Kunden signalisieren, dass das jeweilige XPS-Produkt bestimmten Qualitätsstandards genügt. Es übernimmt viele Kriterien des alten Ü-Zeichens.

Q-Zeichen
Das neue privatrechtliche Q übernimmt viele Kriterien des alten Ü-Zeichens. (Alle Abb.: FPX)

Neben der Standardanwendung vor allem als Perimeterdämmung von Keller und Bodenplatte werden die pastellfarbenen XPS-Dämmplatten auch in schwierigen Anwendungsbereichen eingesetzt: Zum Beispiel im Bereich von Umkehrdachkonstruktionen bei Flachdächern, Gründächern, Dachterrassen oder Parkdecks.

Die speziellen Einsatzbereiche von XPS stellen erhöhte Anforderung an die Dämmstoffqualität. Die beteiligten Hersteller von XPS verpflichten sich nun auf ein freiwilliges und unabhängiges Zertifizierungsprogramm. Die Hersteller des Wärmedämmstoffs können sich so die Qualität ihrer Produkte in Einklang mit den Regeln der Europäischen Bauproduktenverordnung zertifizieren lassen.

FIW übernimmt die Zertifizierung
Mit dem Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. München (FIW) fand sich ein akkreditierter, unabhängiger Partner, der die Qualitätsanforderungen prüft und zertifiziert. Die zusätzliche Überwachung der Produkte mittels privatrechtlichem Q-Zeichen soll die Vertrauenswürdigkeit in die Produktleistungen wiederherstellen, die durch das frühere öffentlich-rechtliche Ü-Zeichen des DIBt garantiert wurde.

Nach der EU-Produktnorm für XPS kann der Hersteller verschiedene Eigenschaften selbst deklarieren. Markenhersteller haben ihre Produkte selbstverständlich auch bisher mit den von ihnen deklarierten Merkmalen auf den Markt gebracht. Von Kunden, Baustoffhandel und Verarbeitern kann die dauerhafte Materialperformance so jedoch kaum bewertet werden. Durch die von unabhängigen und von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditierten Prüfinstituten durchgeführte Überwachung der Produkte, für die das Q-Zeichen stehen wird, soll die nun garantiert werden.

Q-Zeichen_Sinner-Holm
Alexander Sinner, Vorsitzender FPX, und Dr. Andreas Holm, Institutsleiter FIW, präsentieren die unterzeichnete Kooperationsvereinbarung.

Q-Zeichen kommt bald
„Wir freuen uns den XPS Herstellern ein System zur Qualitätszertifizierung anbieten zu können, das den hohen bauphysikalischen Ansprüchen gerecht wird und dem Kunden Sicherheit gibt“, sagt Claus Karrer, zuständiger Leiter für Dämmstoffe im Bauwesen im FIW. In Kürze beginnen die Überwachung der Hersteller und die Durchführung der Prüfprogramme. Das Ziel ist die Vergabe der ersten Q-Zeichen in wenigen Wochen.

„Der Baustoffhandel sowie die Bauherren sind gut beraten, wenn sie zukünftig auf das Q-Zeichen auf den Dämmstoffplatte beziehungsweise der Verpackung oder den Begleitpapieren achten“, so Norbert Buddendick von der Fachvereinigung Extruderschaum e.V. (FPX) über das neue Zeichen. „So können sie darauf vertrauen, dass die deklarierten Eigenschaften mit Sicherheit vom Produkt erreicht werden.“ Weitere Informationen finden Sie auf der XPS-Website der Fachvereinigung Extruderschaum e.V..