zurück

Neues Mauerwerksanierungssystem auf den Markt gebracht

Der Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber hat unter dem Namen "Mauerwerksanierungssystem einfach und sicher" eine neue Injektionsmittelabdichtung auf den Markt gebracht.

abdichtungscreme_sg.jpg
Die neue verarbeitungsfertige Injektionscreme von Saint-Gobain Weber wird mit der Handdruckspritze verarbeitet. (Abb.: Saint-Gobain Weber)

Den Kern des nach Angaben des Herstellers leicht zu verarbeitenden Systems bildet die neue Injektionscreme "weber.tec 946". Dabei handelt es sich um eine Lösung für Querschnittsabdichtungen im drucklosen Mauerwerkinjektionsverfahren.

Das Produkt auf Silanbasis wird in einem Schlauchbeutel verarbeitungsfertig geliefert. Der Beutel wird in eine systemeigene Handdruckspritze eingesetzt und danach die Lösung manuell in das Mauerwerk injiziert. Durch die cremige Konsistenz wird ein unkontrolliertes Abfließen bei hohlräumigen Wandbauteilen verhindert. Die Injektionscreme eignet sich für die Sanierung aller gängigen Mauerwerke mit einem Durchfeuchtungsgrad bis zu 95 Prozent.

Ergänzt wird das Produkt durch einen wasserundurchlässigen, schnellabbindenden Hohlkehlenspachtel, einen mineralischen Wassersperrputz sowie einen Kalk-Strukturspachtel zur Feuchtepufferung und Oberflächengestaltung. Alternativ lässt sich die Oberfläche auch mit einem luftporenreichen WTA-Sanierputz ausführen.

www.sg-weber.de