zurück

Neuer zweiter Mann

Mit der Jahreshauptversammlung des Bundesverbands Schimmelpilzsanierung e.V. (BSS) in Kassel gab es einen Wechsel an der Vorstandsspitze: Neuer Stellvertretender Vorsitzender ist Stefan Betz. Er folgt auf Robert Kussauer.

Vorstand BSS
Einer geht, einer kommt, zwei bleiben: Robert Kussauer, Stefan Betz, Dr. Wolfgang Lorenz und Karin E. Götz (v.l.n.r.). (Abb.: BSS)

Kussauer ist Gründungsmitglied des BSS und verlässt das Vorstandsteam nach neun Jahren. Der Inhaber eines eigenen Sachverständigenbüros in Leutkirch im Allgäu wird den Verband weiterhin in Fachausschüssen sowie durch seine Referententätigkeit unterstützen. Die Beigeordneten des BSS e.V. wählten als neuen stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Betz.

Der gelernte Elektroanlageninstallateur und Energieanlagenelektroniker hat sich auf Feuchtigkeitsschäden und mikrobielle Schäden in und an Gebäuden spezialisiert. Betz ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schimmelpilze in Innenräumen und führt ein Sachverständigenbüro für Gebäude- und Innenraumanalytik im rheinland-pfälzischen Hellertshausen. Seit 2007 ist er Leiter des Fachausschusses Sanierung im BSS und leitet den Lehrgang Fachkraft für Gebäudetrocknung. Weiterhin im Amt bleiben als 1. Vorsitzender Dr. Wolfgang Lorenz und Karin E. Götz als stellvertretende Vorsitzende. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Verbands .