zurück

Mineralische Baustoffe

Das Fachbuch „Mineralische Baustoffe“ ist eine Baustoffkunde der seit Jahrtausenden gebräuchlichen Materialien Lehm, Kalk, Gips, Naturstein und Ziegel. Behandelt werden außerdem Zementmörtel und historische Betone sowie unterschiedliche Farben und Pigmente. Ein Kapitel ist Asbest gewidmet.

Mineralische Baustoffe
Auf 320 Seiten und mit Hilfe von 320 Abbildungen beschreibt Autor Urs Müller der Herstellung mineralischer Baustoffe in der Historie und erklärt ihre stoffliche Zusammensetzung sowie ihre Materialeigenschaften. (Abb.: Fraunhofer IRB)

Um Denkmäler zu bewahren und Altbauten für eine zeitgemäße Nutzung instand zu setzen, sind Lösungen notwendig, die den Eigenschaften und dem Erhaltungszustand der Gebäude angepasst sind. Dazu ist ein Grundwissen über historische Baustoffe erforderlich. Reparaturmaterialien interagieren physikalisch und chemisch mit dem Bestand. Falsche Reparaturversuche können Schäden verschlimmern oder neue Schäden hervorrufen. Genau dieses Wissen will „Mineralische Baustoffe“ vermitteln.

Autor Urs Müller beschreibt die Geschichte der Entstehung oder Herstellung dieser Baustoffe, ihre stoffliche Zusammensetzung und die Materialeigenschaften. Ein wesentlicher Teil des Buches befasst sich mit naturwissenschaftlichen Grundlagen und Analysemethoden, mit denen Materialzusammensetzungen bestimmt und Schadensursachen aufgeklärt werden können. Dieses Grundwissen benötigen Planer, damit sie baustoffkundliche Untersuchungen gezielt beauftragen und fundierte Entscheidungen für Maßnahmen zum Schutz, zur Konservierung oder zur Instandsetzung treffen können.

Das Buch ist Teil der Reihe „Erhalten historisch bedeutsamer Bauwerke - Empfehlungen für die Praxis“. Diese Buchreihe stellt in thematisch abgegrenzten Einzelbänden Methoden für einen behutsamen Umgang mit historischer Bausubstanz vor. Sie gründet auf einer gleichnamigen, vor genau 20 Jahren von Fritz Wenzel und Joachim Kleinmanns herausgegebenen Publikationsreihe, in der die Ergebnisse des Sonderforschungsbereichs 315 „Erhalten historisch bedeutsamer Bauwerke - Baugefüge, Konstruktionen, Werkstoffe“ veröffentlicht wurden. Auf der Website Baufachinformation des Fraunhofer IRB kann das Buch bestellt werden.