zurück

Leitfaden: Flüssigkunststoffe sicher verarbeiten

Die Deutsche Bauchemie hat einen Leitfaden zur Verwendung von Flüssigkunststoffen veröffentlicht. Er enthält aktuelle Details zur Planung und Ausführung von Abdichtungen mit Flüssigkunststoffen für Dächer sowie begeh- und befahrbare Flächen nach DIN 18531 und DIN 18532.

Cover Leitfaden Flüssigkunststoffe - Beitrag
Der neue Leitfaden der Deutschen Bauchemie geht unter anderem auf Details bei der Abdichtung mit flüssig zu verarbeitenden Kunststoffen ein. (Abb.: Deutsche Bauchemie)

Flüssigkunststoffe werden schon seit langem zur Abdichtung von Dächern, Balkonen, Loggien und Laubengängen sowie als Oberflächenschutzsysteme auf befahrbaren Flächen erfolgreich eingesetzt. Folgerichtig sind sie in den entsprechenden Normen DIN 18531 beziehungsweise DIN 18532 Bestandteil des 2017 veröffentlichten deutschen Abdichtungs-Normenwerkes. Der neue Leitfaden der Deutschen Bauchemie, 1. Ausgabe November 2017, erläutert die normativen Vorgaben für die genannten Anwendungen und gibt praktische Hinweise zur Verarbeitung.

Die neue Publikation ersetzt den im Mai 2011 veröffentlichten „Leitfaden für die Planung und Ausführung von Abdichtungen von Dächern, Balkonen und Terrassen mit Flüssigkunststoffen nach ETAG 005“ und trägt dem auf begeh- und befahrbare Flächen erweiterten, normativ geregelten Anwendungsspektrum flüssig aufzubringender Kunststoffe Rechnung.

Der neue Leitfaden enthält drei ausführliche Schwerpunktkapitel – zur Definition und Einteilung der Flüssigkunststoffe, zu ihren Einsatzbereichen nach DIN 18531 beziehungsweise DIN 18532 und zur Verarbeitung und Detailausbildung. In ergänzenden Abschnitten gehen die Autoren auf die Themen Arbeitssicherheit, Transport und Entsorgung sowie Qualitätssicherungsmaßnahmen ein. Ergänzt wird der Leitfaden durch eine Tabelle, die alle relevanten Regelwerke enthält, eine Übersicht über die Leistungsstufen für flüssig zu verarbeitende Abdichtungen nach ETAG 005 sowie ein Glossar und Abkürzungsverzeichnis.

Der neue Leitfaden Flüssigkunststoffe steht im Internet auf der Webseite der Deutschen Bauchemie als pdf kostenlos zum Download zur Verfügung. Alternativ kann die Publikation in Printversion bestellt werden.