zurück

Leipziger Abdichtungsseminar: Abdichten nach Recht und Norm

Am 30. Januar 2018 veranstalten die MFPA Leipzig, das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) und das Deutsche Institut für Normung (DIN) das 12. Leipziger Abdichtungsseminar. Schwerpunkte sind vor allem die Novellierung der Musterbauordnung und die neue Abdichtungsnorm.

Cover 12. Leipziger Abdichtungsseminar - Beitrag
Beim 12. Leipziger Abdichtungsseminar am 30. Januar 2018 wird es vor allem um das Abdichten von Bauteilen im Spannungsfeld von Normen und rechtlichen Vorschriften gehen. (Abb.: MFPA Leipzig)

Das Leipziger Abdichtungsseminar ist eine unabhängige und anerkannte Weiterbildungsveranstaltung und hat sich zum Ziel gesetzt, interessierte Fachkreise regelmäßig über neue Anforderungen an Abdichtungen und Bauweisen sowie über aktuelle Entwicklungen im baurechtlichen und normativen Regelungsbereich, immer im Kontext mit der Baupraxis, zu informieren.

Mit neuer Musterbauordnung sicher abdichten

Mit der Novellierung der Musterbauordnung und der am 31.08.2017 veröffentlichten Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV-TB) ergeben sich grundlegende Änderungen bei der baurechtlichen Einordnung und Bewertung von Bauprodukten. Mit der praktischen Umsetzung der über europäische Produktnormen hinausgehenden nationalen Bauwerksanforderungen sind Auswirkungen auf die Produkt- und Ausführungsqualität auch auf dem Gebiet der Bauwerksabdichtungen zu erwarten.

Das Leipziger Abdichtungsseminar trägt zur Klärung dieser und weiterer Sachverhalte bei und wendet sich an alle, die Abdichtungen planen, herstellen oder begutachten, interessierte Bauherren, Investoren, Behörden, Juristen, Studierende und andere Fachleute, die ihre Sachkenntnis erweitern wollen. Es kombiniert eine Vortragsveranstaltung mit einer Fachausstellung zum intensiven Networking, um die am Bau Beteiligten zusammenzubringen.

Weitere Informationen bietet die Internetseite des Leipziger Abdichtungsseminars .