zurück

Landesgütegemeinschaft: Zum Geburtstag gibt‘s viel zu tun

Die Landesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken Baden-Württemberg und Bayern feiert (LGib BWuB) ihr 30-jähriges Jubiläum und lädt im Februar und März 2018 zu zwei Veranstaltungen in Stockdorf und Filderstadt. Themenschwerpunkte sind die neue Instandhaltungs-Richtlinie des DAfStb und die Auswirkungen des EUGH-Urteils von 2014 zur Verwendung von Bauprodukten.

Vortragsveranstaltung-LGib-BWuB
Anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens veranstaltet die Landesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken Baden-Württemberg und Bayern zwei Vortragsveranstaltungen im Februar 2018. (Abb.: LGib BWuB)

Beide Vortragsveranstaltungen Betoninstandsetzung im Ingenieur- und Wohnungsbau finden mit gleichem Programm an folgenden Terminen statt: Am 28.02.2018 in Stockdorf bei München und am 07.03.2018 in Filderstadt.

Bei der neuen Instandhaltungs-Richtlinie scheint aber jetzt endlich das Licht am Ende des Tunnels sichtbar. Die Einsprüche zur neuen Instandhaltungs-Richtlinie des Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb) wurden abgearbeitet und eine Veröffentlichung ist für 2018 vorgesehen. Dr. Udo Wiens und Dr. Kenji Reichling vom DAfStb werden über die Einsprüche, deren Bewertung und die aktuelle Fassung der Richtlinie aus erster Hand informieren.

Wie werden die Regelungen der  ZTV-ING auf die neue Richtlinie und auf das EuGH-Urteil abgestimmt und was passiert dann mit der BASt-Liste? Darüber referiert Andreas Westendarp von der Bundesanstalt für Wasserbau.

Außerdem werden unter anderem die Pflichten des Sachkundigen Planers bei der Bauüberwachung (Rainer Braun, Müller und Braun Ingenieure) und Carbonbeton in der Betoninstandsetzung und im Kathodischen Korrosionsschutz (Detlef Koch, Koch GmbH) Themen der Jubiläumsveranstaltungen sein.

Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Interessierte auf der Webseite der Landesgütegemeinschaft .