zurück

Kontrolliert natürlich lüften

Der Verband Fensterautomation und Entrauchung e. V. (VFE) hat die Vorteile kontrollierter natürlicher Lüftung über automatisierte Fassaden- und Dachfenster in einer Broschüre zusammengestellt.

Kontrollierte natürliche Lüftung VFE
Die KNL nutzt den thermischen Auftrieb (Kamineffekt) im Gebäude für den schnellen „natürlichen" Luftaustausch ohne Ventilatoren. (Abb.: Verband für Fensterautomation und Entrauchung e. V.)

Der 20-Seiter liefert Basisinformationen und informiert über den aktuellen Stand der Technik für diese Lüftungsart und zeigt, warum automatisierte Fensterlüftung bzw. „kontrollierte natürliche Lüftung“ (KNL) eine effiziente Alternative beziehungsweise Ergänzung zu ventilatorgestützten Lüftungsanlagen ist. Die Infobroschüre richtet sich an Architekten, Planer, Bauherren und Dienstleister.

Die Publikation beinhaltet neben Basisinformationen zur natürlichen Lüftung die Wirkungsprinzipien der natürlichen Lüftungsvarianten sowie eine Übersicht der Komponenten einer KNL-Anlage und der relevanten Normen und Richtlinien. Auch das neu entwickelte „VFE-Planungstool“ für die detaillierte Planung und Umsetzung von Lüftungskonzepten mit automatisierten Fenstern wird vorgestellt. Ein Glossar mit Begriffen und Abkürzungen zum Thema KNL ergänzt die Broschüre.

Moderne Lüftungsanlagen sollen nutzerunabhängig für ein behagliches, gesundes Raumklima sorgen. „Besonders bedarfsgerecht, energie- und kostensparend, auch im Vergleich zu ventilatorgestützten Lüftungsarten, ist das per natürlicher Lüftung über elektromotorische Fenster in Kombination mit einer Steuer- und Regelungszentrale sowie Sensoren möglich", sagt Christoph Kern, Vorsitzender des VFE. „Das belegen unter anderem auch die wissenschaftlichen Daten, die im Rahmen des Forschungsprojekts „KonLuft – Energieeffizienz von Gebäuden durch kontrollierte natürliche Lüftung (KNL)“ der Hochschule für Technik (HFT) Stuttgart erhoben wurden." In der Broschüre werden die wichtigsten Ergebnisse der Studie vorgestellt, zum Beispiel die normgerechte Sicherstellung gesunder Raumluft (EN 16798-3) und thermischer Behaglichkeit (DIN EN 15251) durch KNL-Anlagen.

Die Broschüre steht ab sofort auf der VFE-Online-Plattform zum kostenlosen Download zur Verfügung.