Innendämmung

19. March 2019 | Teilen auf:

Kein Fall für Mister X

Die Innendämmung von Außenwänden ist leider schlechter als ihr Ruf, weil man Probleme am Gebäude oder Fehler bei der Planung, Bemessung, Ausführung und auch Nutzung häufig nicht sofort, sondern erst zeitverzögert entdeckt. Daher werden seit geraumer Zeit große Anstrengungen durch Regelwerke und Gütezeichen unternommen, um die gesamte Prozesskette Innendämmung sicherer zu machen. Dennoch gibt es viele Gelegenheiten, insbesondere beim Verarbeiten von Innendämmsystemen, gravierende Fehler zu machen. Doch das muss nicht sein. Diese Fehler können mit einer fachgerechten Ausführung vermieden werden. Dabei ist eine baubegleitende Qualitätskontrolle unerlässlich (Abb. 1).

Ausgabejahr: 2019
Ausgabenummer: 3

Autoren: Gänßmantel, Jürgen

Weiterlesen mit einem B+B Bauen im Bestand Abo.

Unsere digitalen Abonnements bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf bauenimbestand24.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie B+B Bauen im Bestand Digital hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 12.04.2021