zurück

Historische Eisenbahnbrücken

Das Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau (Fraunhofer IRB) hat einen Tagungsband des Vereins „Erhalten historischer Bauwerke e.V.“ zur Fachtagung „Historische Eisenbahnbrücken“ veröffentlicht. Auf 136 Seiten zeigt der Band, wie Brücken, bei denen akuter Instandsetzungsbedarf besteht, erhalten werden können.

Cover Historische Eisenbahnbrücken
Oft möglich und auch ökonomisch sinnvoll: der Erhalt historischer Brücken. (Abb.: Fraunhofer IRB)

Bogenbrücken aus Mauerwerk und aus Stampfbeton, insbesondere als Eisenbahnbrücken, sind orts- und landschaftsprägende Ingenieurbauwerke und häufig auch veritable Industriedenkmäler. Aufgrund der robusten Bauweise entsteht an diesen Brücken meist erst nach Jahrzehnten ein offensichtlicher Instandsetzungsbedarf. Dann jedoch zwingen Erosion und Verwitterung häufig zu schnellem Handeln. Und oft ist nicht auf den ersten Blick zu sehen, ob eine Brücke erhalten werden kann oder ein Abriss und Neubau notwendig werden. Der Tagungsband belegt, dass mit sorgfältigen Untersuchungen und geeigneten Maßnahmen der Erhalt dieser Bauwerke sehr oft möglich und wirtschaftlich sinnvoll ist. Es werden erfolgreiche Sanierungsbeispiele gezeigt, praktische Bewertungs- und Entscheidungshilfen vorgestellt und Erhaltungskonzepte diskutiert. Auf dieser Website des Fraunhofer IRB können Sie den Tagungsband erwerben.