zurück

Genauigkeit ist Trumpf

Das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) hat mit der Software „BKI - Fotoaufmaß 10“ eine zeitsparende Methode zum Vermessen von Bestands-Gebäuden und Bauteilen entwickelt. Auf Basis eines fotografierten Gebäudes und mit einem Referenzmaß kann damit die Vermessung eines Gebäudes exakt und zügig durchgeführt werden.

BKI Fotoaufmaß
Die neue Programmversion kann beim BKI 4 Wochen kostenlos zur Ansicht mit Rückgabegarantie bestellt werden. (Abb.: BKI)

Beim Bauen im Bestand fehlen häufig Pläne und Zeichnungen. Die genaue Bestandsaufnahme ist jedoch Voraussetzung, zum Beispiel bei Instandsetzungen, Modernisierungen, Mengenermittlungen im Zuge der Aufmaßkontrolle und gutachterlichen Tätigkeiten. Als Unterstützung bei diesen Aufgabenstellungen hat das BKI jetzt das neue Programm „BKI - Fotoaufmaß 10“ mit 3D-Funktion sowie DXF- und Excel-Export entwickelt.

Nach Import eines Digitalfotos in das Programm trägt der Benutzer den Perspektiv- und Messdatenrahmen mit dem Referenzmaß (zum Beispiel das Fenstermaß einer Fassade) ein. „BKI Fotoaufmaß“ kann nun beliebige Flächen und Strecken dieser Fassade messen. Über abgeleitete Perspektiven können die weiteren Fassaden vermessen werden. Bereits vermessene Elemente können kopiert und perspektivisch verschoben werden. Perspektivische Verzerrungen ermittelt das Programm automatisch und berücksichtigt diese bei der Ermittlung der abgeleiteten Maße.

Neu an Version 10 sind einige Zusatzfunktionen, wie die Ableitung einer Perspektive auf eine senkrecht zur Ausgangsperspektive stehende Fläche. Damit ist unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Dachflächenvermessung möglich. Neu hinzugekommen ist auch die Kommentarfunktion im Elementefenster zur Ausgabe in den Bauteilreport, das Einfügen von Kopf- und Fußzeilen im Bauteilreport und die Ausgabe des Bauteilreports in Microsoft Word inklusive Kommentarausgabe aus dem Elementefenster.

Ausführliche Einarbeitungshilfen sollen für eine kurze Einarbeitungszeit sorgen. Dazu zählen eine integrierte Video-Anleitung, ein umfangreiches Benutzerhandbuch und die kostenlose BKI-Hotline für Anwendungs- und Programmfragen. Mehr Informationen zur zeitsparenden Methode zum Vermessen von Bestands-Gebäuden und Bauteilen bietet finden Sie auf der Website des BKI .