zurück

Gebäudeschäden und Radonschutz

Seitdem gebaut wird, gibt es auch Bauschäden und die Liste von möglichen Schadensursachen ist lang. Im Herbst 2019 veranstaltet Uretek an vielen Standorten in Deutschland Fachseminare, die sich mit den Themen Rissen in Gebäuden und Schadstoffen im Baugrund (Schwerpunkt Radon) beschäftigen.

Seminare Uretek
Risse in Gebäuden können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Auf den Seminaren von Uretek werden Schäden dieser Art analysiert und Sanierungsmöglichkeiten erörtert. (Abb.: Uretek)

Zwischen dem 1. Oktober und dem 21. November 2019 lädt Uretek mehrfach zum Workshop  „Risse an Gebäuden - und Sanierung“ ein. Uretek ist ein Unternehmen, das sich auf Belastungen im Baugrund und Baugrundverstärkung spezialisiert hat. Nicht oder nicht ausreichend untersuchter Baugrund, missverständliche Planung mit entsprechender Bauausführung, Einwirkungen von außen und mehr – dies können Usachen für Risse in einem Gebäude sein. Unter Umständen ist sogar die Tragfähigkeit bedroht. In dem Workshop werden viele Fallbeispiele aus der Praxis durchgesprochen. Die Teilnehmer bringen eigene Projekte und Schadensbilder mit, die gemeinsam analysiert und besprochen werden. Anhand dieser konkreten Beispiele werden dann Sanierungsmöglichkeiten erörtert. Die Veranstaltung richtet sich an Sachverständige, die ihr Wissen im Bereich der Schadensanalyse und der Gründungssanierung erweitern wollen, ebenso wie an die Geotechnikbranche und an Betroffene, die sich einen Schadensfall nicht erklären können.

Beim Fachseminar „Zeitgemäßes Bauen - wiederkehrende Probleme, zukunftsfähige Lösungsansätze“ geht es um Risse an Gebäuden und um einen effektiven Schutz vor Radonstrahlung. Die Seminare werden zwischen dem 30. Oktober und dem 13. November stattfinden. In der Auseinandersetzung mit dem Thema „zeitgemäßes Bauen“ fallen schnell die Begriffe wie „modern“, aber vor allem „nachhaltig“ und „qualitativ“. Gefragt sind heute Bauten, die architektonische Qualität mit einer entsprechenden Ökobilanz und ökonomischer Wirtschaftlichkeit verbinden. Immer wichtiger beim Bauen wird aber, die sich zunehmend verändernden Umwelteinflüsse zu berücksichtigen. In dem neuen Seminarkonzept geht es um die oftmals unvermeidbaren Risse und wann, beziehungsweise ob ein Riss einen Mangel darstellt. Und es geht um Schadstoffe im Baugrund, wobei Radon eine besondere Betrachtung verdient. Das Seminar richtet sich an alle Architekten, Ingenieure, Bausachverständige, Geologen, Bauunternehmen und Bauträger.