zurück

„FPD-Richtlinie“ veröffentlicht

Die Deutsche Bauchemie hat die „Richtlinie für die Planung und Ausführung von Abdichtungen mit flexiblen polymermodifizierten Dickbeschichtungen (FPD)“ – kurz FPD-Richtlinie – veröffentlicht. Darin wird dieser Beschichtungstyp als eigenständige Produktgruppe vorgestellt und seine Verarbeitung in den verschiedenen Anwendungsbereichen beschrieben.

Cover FPD-Richtlinie
56 Seiten umfasst die neue FPD-Richtlinien der Deutschen Bauchemie (Abb.: Deutsche Bauchemie)

Inhaltlich haben sich die Autoren an den Vorgaben der nationalen Abdichtungsnormen DIN 18533 und DIN 18535 orientiert, auch wenn die FPD bisher nicht in diesen Normen geregelt sind. In Teil A der neuen, 56-seitigen Richtlinie werden die Grundlagen für die Planung und Ausführung erläutert. Dieser Teil enthält auch die Stoffbeschreibung und die Anforderungen. Er richtet sich in erster Linie an den Planer, während in Teil B detaillierte Verarbeitungshinweise zur Abdichtung von erdberührten Bauwerken und Behältern mit FPD gegeben werden – einschließlich Informationen zur Qualitätssicherung und Dokumentation. Teil C geht auf die Ausführung von Abdichtungen im Bestand mit FPD ein. Abgerundet wird die Richtlinie mit Anhängen zur vertragsrechtlichen Vereinbarung, zu den relevanten Normen und Regelwerken sowie durch ein Glossar und ein Formblatt zur Dokumentation für die Herstellung von Abdichtungen dieser Art.

Die flexiblen polymermodifizierten Dickbeschichtungen sind erstmalig bauordnungsrechtlich in der Ausgabe 2019-1 der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB) unter der Nummer C 3.26 erfasst. Für die Verwendung in bauaufsichtlich geregelten Anwendungsbereichen benötigen die FPD als Verwendbarkeitsnachweis ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) auf Basis der Prüfgrundsätze PG-MDS/FPD .

Das PDF der neuen FPD-Richtlinie kann auf der Internetseite der Deutschen Bauchemie heruntergeladen werden. Auch das zugehörige Formblatt „Dokumentation“, in dem alle relevanten Informationen über die Herstellung von Abdichtungen mit einer FPD elektronisch festgehalten werden können, ist als separate PDF-Datei kostenfrei erhältlich. Gedruckte Exemplare der FPD-Richtlinie können über den Bestellshop der Deutschen Bauchemie gegen eine Schutzgebühr von 3,- Euro pro Stück bestellt werden.