zurück

„F+P live“: Mitmachen erwünscht

„F+P Fliesen und Platten“, das Programm der Rudolf Müller Mediengruppe für die Fliesenbranche, startet ein neues Format zur Wissensvermittlung: „F+P live“. Wesentlich für alle Veranstaltungen der Reihe ist eine aktive Beteiligung der Teilnehmer bis hin zu der Möglichkeit des Ausprobierens.

„F+P live“ steht – wie der Name verrät – für aktuelle Themen persönlich vermittelt. Die Wissensvermittlung findet in unterschiedlichen Präsentationsrahmen satt – geplant sind derzeit nicht nur klassische Seminare, sondern auch Webinare und Workshops. Entscheidend ist immer, dass die Teilnehmer die Möglichkeit haben, sich aktiv durch persönliches Ausprobieren oder Nachfragen zu beteiligen, also „live“ dabei zu sein.

F + P live
Im ersten Seminar der neuen Veranstaltungsreihe „F+P live“ setzen sich die Teilnehmer mit einem technischen Thema auseinander, der DIN 18534. (Abb.: Rudolf Müller Mediengruppe)

Den Anfang der Reihe „F+P live“ bildet ein halbtägiges Seminar am 4. September in Köln, das sich mit der neuen Abdichtungsnorm für Innenräume beschäftigt, der DIN 18534. Seit ihrem Inkrafttreten ist die Interpretation der innerhalb der Norm fixierten Aussagen zumindest teilweise in der Fachwelt umstritten. Gemeinsam mit dem Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) als Partner bietet F+P daher am 4. September 2019 in Köln ein Seminar an, in dem auf die drängendsten Fragen verbindliche Antworten gegeben werden.

Als Referenten für das Seminar konnten Rudolf Voos und Markus Kohl gewonnen werden. Voos ist Geschäftsführer des FFN und war Vorsitzender des Ausschusses, der die DIN 18534 verantwortet. Fliesenlegermeister Kohl ist öbuv Sachverständiger, leitet das Unternehmen Platten-Kohl aus Grünstadt und ist Mitglied des Technischen Ausschusses des FFN. Während der Vorträge erhalten die Teilnehmer Antworten auf Fragen wie zum Beispiel „Welchen Wert haben die Bilder und Zeichnungen innerhalb der Norm?“, „Müssen alle Abdichtungskomponenten im System geprüft sein?“ oder „Muss die Polymerabdichtung nachweisbar in zwei Farben aufgetragen werden?“.

Das Seminar richtet sich in erster Linie an Fliesenleger. Aber auch für Planer und Architekten gibt es wichtige Informationen, die sie in ihrem beruflichen Alltag benötigen, etwa wenn es um die Frage geht, wer die einzelnen Wassereinwirkungsklassen bestimmt und definiert. Weitere Informationen zu der neuen Veranstaltungsreihe und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie auf der Website von F+P Fliesen und Platten .