zurück

Farbe senkt Energieverbrauch

Nowocoat hat ein US-Patent für drei neuartige Beschichtungen angemeldet, mit denen Dach, Fassaden oder Holzoberflächen gekühlt werden können. Der Hersteller ist mit dieser „Coolingpaint“ nun auch in den deutschen Markt eingestiegen und bietet Farben- und Lackherstellern Private-Label-Lösungen an.

Coolingpaint Nowocoat
Mit „Coolingpaint“ sinkt nach Angaben des Herstellers die absorbierte Wärme um bis zu 20 Prozent. (Abb.: Nowocoat)

Das Patent trägt den Namen „Solvent-free Infrared Reflective Surface Coating“ und bezieht sich sowohl auf die Zusammensetzung als auch das Herstellungsverfahren der neuartigen Beschichtung. Die Technologie stammt ursprünglich aus dem „Stealth-Projekt“ des amerikanischen Militärs, bei dem die Sichtbarkeit der Flugzeuge auf dem Radar minimiert werden konnte. Bei Nowocoat wurde diese Technologie mithilfe von besonderer Ausrüstung zur Homogenisierung der chemischen Zusammensetzung der Farbpigmente und -Zusatzstoffe weiterentwickelt. Den Pigmenten werden mikroskopisch kleine Spiegel beigemischt, die 90 Prozent der Infrarotstrahlen der Sonne reflektieren. Auf diese Weise sinkt die absorbierte Wärme um bis zu 20 Prozent und unterstützt so das Kühlen des Gebäudes bei sommerlichen Temperaturen. Die Beschichtung basiert auf dem „Hybrid Technology-System“ und enthält einen Zusatzstoff mit „Slow Release-Protection“, der Pilz- und Algenbefall verhindert und nur bei feuchten Wetterverhältnissen aktiviert wird.

„Coolingpaint“ ist mit dem EU-Ecolabel gekennzeichnet, das garantiert, dass das Produkt die Auflagen zum Umweltschutz erfüllt. Gleichzeitig wurden international anerkannte Tests durchgeführt, die die Qualität in Bezug auf Ergiebigkeit und Deckvermögen, UV-Stabilität, Haftfestigkeit, Abblättern, Blasen- und Rissbildung, hohe Wetterbeständigkeit, Pilz- und Algenbefall, Glanz- und Farbveränderungen sowie die Fähigkeit, Infrarotstrahlen zu reflektieren, belegen. Weitere Informationen zu der neuartigen Beschichtung finden Sie auf der Website von Nowocoat .