zurück

Fachkraft für Schimmelpilzsanierung beim BSS

Der Bundesverband Schimmelpilzsanierung (BSS) bietet Ende August und Anfang September den zweiteiligen Lehrgang A „Fachkraft für Schimmelpilzsanierung“ an.

Der Bundesverband Schimmelpilzsanierung hat mit seinem Fachausschuss Sachkunde in enger Abstimmung mit dem Wissenschaftlichen Beirat bundesweit einheitliche Zertifikate zum Nachweis der besonderen Sachkunde im Umgang mit mikrobiologischen Schadstoffen eingeführt, darunter zum Beispiel den Lehrgang A „Fachkraft Schimmelpilzsanierung“.  In zwei Teilen, vom 28. bis 30. August und 5. bis 6. September, kann der Nachweis über die Fachkunde erworben werden. Die ist Voraussetzung für die gewerbliche Durchführung einer Sanierung und eine erfolgreiche Auftragsakquisition.

Der Lehrgang vermittelt die erforderlichen Fachkenntnisse für die Durchführung einer fachgerechten Sanierung. Geleitet wird die Veranstaltung von Dr. Charlotte Herrnstadt. Dr. Herrnstadt war bis vor Kurzem Teil des Vorstandsteams des BSS. Bei der Jahreshauptversammlung des BSS Mitte Mai 2019 in Lindau beendete sie diese Funktion. Die promovierte Diplom-Chemikerin mit eigenem Sachverständigenbüro für Umwelt- und Innenraumanalytik in Kassel, wird den BSS aber weiterhin im Fachausschuss Sachkunde sowie durch Referententätigkeit und Mitarbeit in Arbeitsgruppen unterstützen. Die Beigeordneten des BSS e.V. wählten als neue stellvertretende Vorsitzende Karin E. Götz. Sie ist Gebäudereiniger-Meisterin und Sanierungsfachkraft nach BSS. Weitere Informationen zu den Angeboten des BSS finden Sie auf der Website des Verbands .