zurück

Elegante Lösung mit Panoramablick

Beim Umbau eines Wohnhauses am Rheinufer im Leverkusener Stadtteil Hitdorf wurde im Rahmen der energetischen Sanierung eine neue Dachterrasse erstellt. Der Zugang wird durch ein spezielles Dachausstiegsfenster der Firma Lideko gewährleistet.

Lideko 3
Die beiden Flügel des Balkonausstiegsfensters sind abschließbar und lassen sich per Hand spielend leicht öffnen und schließen. Das Panoramafenster eröffnet einen tollen Blick auf den Rhein. (Abb.: Lideko, Daniel Lüdeke)

Für den Planer Günter Wiebach war das Lideko-Balkonausstiegsfenster die ideale Lösung für dieses Projekt. „Das 1984 gebaute Wohnhaus sollte energetisch auf den neuesten Stand gebracht werden, und in diesem Zuge war klar, dass neue, dreifach verglaste Kunststofffenster eingebaut werden sollten“, so Wiebach. „Die Hauseigentümer fragten mich außerdem, was sich mit dem Dachgeschoss anfangen ließe. Eine ‚Gaube über der Gaube‘ kam für den Ausbau natürlich nicht in Betracht. Daraufhin habe ich im Internet verschiedene andere Lösungen recherchiert. Überzeugt hat mich die Variante einer Dachterrasse, die einen besonders schönen und großzügigen Ausblick auf den Rhein schafft. Und hierzu passte die Ausstattung mit dem Lideko Balkonausstiegsfenster als Verbindung zwischen innen und außen ideal.“

Weiter Panoramablick durch Fenster im XXL-Format
Nach Rücksprache mit Daniel Lüdeke, der bei Lideko viele Einbauprojekte betreut, konnte die Planung für den Einbau eines speziellen Dachschiebefensters beginnen. Es besteht aus zwei Fensterflügeln, die sich über eine spezielle Schienenkonstruktion seitlich aus dem Sichtfeld schieben lassen und so einen besonders breiten Panoramablick auf die Umgebung ermöglichen.

Oberhalb der Gaube im zweiten Stock wurde eine Aufkeilung vorgenommen, um die perfekten Bedingungen für die Anbindung der Dachterrassenfläche zu schaffen. Die Dachneigung erhöhte sich von 35 auf 60 Grad, und das Dachgeschoss wurde statisch ertüchtigt. Die Dreifachverglasung der 3,06 Meter breiten und 2,26 Meter hohen Fenster-Flügel garantiert die Einhaltung aller EnEV-Standards, und die Markise sorgt mit ihrem lichtdurchlässigen Stoff für guten Sonnenschutz.

Lideko 4
Die Flügel des Fensters werden einfach seitlich auf den stabilen Aluminiumschienen verschoben und geben so den Blick auf den Rhein frei. (Abb.: Lideko, Daniel Lüdeke)

Außergewöhnliche Abstützung per Klemmfaust
Üblicherweise werden Lideko-Fenster mit Dachhaken befestigt und mit einem Eindeckrahmen versehen. Bei diesem Objekt musste jedoch eine andere Lösung gewählt werden. Das Dach ist an dieser Stelle nicht mit Ziegeln eingedeckt, sondern über eine Stehfalzeindeckung mit vorbewitterten Zinkblechen ausgestattet. Diese Bleche wären durch Bohrungen undicht geworden. Deshalb wurden die unteren Schienen der LiDEKO-Konstruktion über eine sogenannte Klemmfaust abgestützt – eine spezielle Vorrichtung, die aus einer Grundplatte und zwei Schenkeln besteht. Nach abgeschlossener Montage konnte der Spengler die Bleche an das Fenster heranarbeiten.

Lideko 6
Über der Gaube, die im zweiten Stock des Wohnhauses für eine komfortable Kopfhöhe sorgt, ist die neue Dachterrasse entstanden. Deutlich sichtbar ist hier die Aufkeilung des Dachbereichs über der Gaube. (Abb.: Lideko, Daniel Lüdeke)

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. „Unser Kunde genießt nun einen gigantischen Ausblick und fühlt sich nach eigener Aussage auf seiner neuen Dachterrasse fast wie im Urlaub“,sagt Günter Wiebach. Zu Panoramablick trägt sicher auch das Glasgeländer bei, das die Dachterrasse abschließt. Denn zum einen dient es als Schutz vor dem Wind, der den Rhein hier fast immer begleitet. Zum anderen wirkt die gläserne Konstruktion optisch sehr leicht und unterstützt perfekt den Blick auf den Fluss. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Herstellers .