zurück

Ein Dübel für alle Fälle

Mit „Easy-Mix“ bietet Spit ein Befestigungsmittel an, das sich für sämtliche, gängigen Wandbaustoffe eignet. Sowohl mittlere als auch schwere Lasten lassen sich mit diesem chemischen Dübel im Innenbereich montieren. Eine vorportionierte, integrierte Mörtelkartusche sorgt nach Herstellerangaben für eine saubere Verarbeitung und eine geringe Fehleranfälligkeit.

Chemischer Dübel Komplettset
„Easy-Mix“ wird als Komplettset angeboten. (Abb.: Spit)

Gerade im Bestand erweist sich die Befestigung mittlerer sowie schwerer Lasten an Wand und Decke oft als problematisch: Die genaue Beschaffenheit der Wandbaustoffe ist unklar und selbst die Ergebnisse von Bohrtests sind oft nicht eindeutig, was die Wahl eines passendenden Befestigungsmittels erschwert. Ein neuer chemischer Dübel von Spit soll dieses Problem lösen: „Easy-Mix“ eigne sich sowohl für Voll- als auch Hohlbaustoffe, so der Hersteller.

Das neue Produkt wird als gebrauchsfertiges Komplettset verkauft: Der Dübel kann direkt in das vorbereitete Bohrloch geführt werden. Beim Einschrauben der beigefügten Gewindestange mittels Akkuschrauber wird der in der integrierten Kammer untergebrachte Mörtel freigesetzt. Das Material habe man so portioniert, dass keine Reste und Verunreinigungen entstehen, so Spit. Ein zusätzliches Auspressgerät sei daher nicht notwendig. Da sämtliche Komponenten aufeinander abgestimmt seien, könne von einer geringen Fehleranfälligkeit und einer hohen Ausführungssicherheit ausgegangen werden.

Zuverlässige Befestigung nach kurzer Zeit

Mit dem neuen chemischen Dübel könne erheblich schneller als mit herkömmlichen Siebhülsen und Mörtelkartuschen montiert werden. Zudem sei der Dübel bereits nach kurzer Zeit belastbar: Nach Angaben von Spit ist das Harz bei einer Raumtemperatur von 25 Grad Celsius nach 45 Minuten ausgehärtet, bei fünf Grad Celsius sei die Trocknungszeit doppelt so lange. Weitere Information erhalten Sie auf der Website der ITW Befestigungssysteme GmbH.