zurück

Über Sicherheiten sprechen

Die 19. Kölner Bauleitertage widmen sich am 11./12. Februar 2019 neben dem Dauerbrenner-Thema Bauzeit und den daraus resultierenden Ansprüchen für Auftragnehmer und Auftraggeber auch den Mängelrechten. Das dritte Schwerpunktthema beleuchtet Sicherheiten bei Bauverträgen, die schnell zur Stolperfalle werden können.

Kölner Bauleitertage 2019
Themenschwerpunkte der Bauleitertage sind in diesem Jahr: Bauzeit, Mängel und Sicherheiten. (Abb.: Verlagsgesellschaft Rudolf Müller)

Wie hilft mir das Gesetz in Bezug auf Sicherheiten bei Bauverträgen? Welche Geldansprüche hat der Auftragnehmer bei Behinderungen beziehungsweise welche Rechte hat der Auftraggeber bei Verzug im VOB- und BGB-Vertrag? Was hat sich beim Thema Mängelrechte nach der Abnahme durch die neue Rechtsprechung des BGH getan?

Diese und viele weitere Fragen beantworten die renommierten Experten, RA Dr. Edgar Joussen, Spezialist für das private Bau-, Vergabe und Architektenrecht, RA Goetz Michaelis, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Dr. Tobias Rodenmann, stellvertretender Vorsitzender des unter anderem für Bau- und Architektensachen zuständigen 23. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf sowie der Gastreferent Michael Juch, der über das Thema „Brandschutzanforderungen und Bauleitung – Umsetzungshilfen für die Praxis“ berichten wird.

Anschauliche Praxisbeispiele, Zeit für individuelle Fragen sowie Round-Tables für den Erfahrungsaustausch untereinander ergänzen die Veranstaltung. Zudem können Teilnehmer der Bauleitertage ein ergänzendes Praxis-Seminar am 13. Februar hinzubuchen.

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Homepage der Bauleitertage .