zurück

Digitaler Ratgeber: Flachdachwissen to go

Praxis-Tipps fehlen oft dort, wo man sie braucht – zum Beispiel auf der Baustelle. Der neue digitale „Ratgeber Flachdach-Praxis“ bündelt nützliche Informationen rund ums Flachdach. Er kann kostenfrei als Browserversion oder als App heruntergeladen werden.

Ratgeber Flachdach-Praxis
Der „Ratgeber Flachdach-Praxis“ bündelt praxisrelevante Informationen zur Abdichtung von Flachdächern.

Wie war das noch mal mit der „Kopfnaht?“ Der Ratgeber liefert Tipps für die sichere Ausführung von Quer-, Kopf- und anderen Nahtverbindungen bei Polymerbitumenschweißbahnen.

Beim Abdichten sollten Dichtstofffugen vermieden werden, zumindest aber sollten bei Anschlüssen Profile zum Einsatz kommen, die die Möglichkeit einer zusätzlichen Kittschnur bieten. Warum das die Regensicherheit erheblich erhöht, erklärt das eMagazine.

Beim Thema Flachdach darf die neue, viel diskutierte Flachdachrichtlinie nicht fehlen. Der Ratgeber fasst die wichtigsten Änderungen zusammen. Darüber hinaus gibt der Sachverständige und Autor des Kommentars „Fachdachrichtlinie“, Stefan Ibold, praxisnahe Tipps und einen Einblick in einen Schadensfall an Lichtkuppeln.

Kein klar definierter Schadensfall und oft Streitthema – die Pfützenbildung. Im Porträt des Dachdeckerbetriebs Strippel fordert Geschäftsführer Maik Großmann eine klare Definition im Fachregelwerk.

Außerdem enthält der Ratgeber  alle Downloads der Praxis-Serie, die online auf ddh.de erscheint.

Hier geht es zum „Ratgeber Flachdach-Praxis“.

Alle Inhalte des Ratgebers in der Übersicht:

  • Praxis-Tipps des Sachverständigen Stefan Ibold
  • Abdichtungsnormen aus Sicht der Fliesenleger
  • Sanierung nach nur 10 Jahren
  • Porträt: Dachdeckerbetrieb Strippel
  • Schadensfall an Lichtkuppeln
  • Rechts-Tipp: Eingeschlossene Baufeuchte
  • Merkblätter Flachdach-Praxis

Der Ratgeber wird herausgegeben von DDH Das Dachdecker-Handwerk .