zurück

Digital abmessen im Alleingang

Der Hersteller Hilti hat eine Systemlösung für digitale Absteck- und Messarbeiten auf den Markt gebracht. Mit dem „Controller PLC 400“ und der „Totalstation PLT 300“ lassen sich 2D-Pläne auf die Baustelle und wieder zurück übertragen.

Systemlösung Messarbeiten Hilti
Die „Totalstation PLT 300“ lässt sich durch eine Person bedienen und steht in permanenter Verbindung zum „Controller PLC 400“. Damit sind alle Baupläne eines Projekts direkt digital verfügbar. (Abb.: Hilti Deutschland AG)

Bauprojekte werden zunehmend digital geplant und interdisziplinär umgesetzt. Dabei ist der Austausch zwischen digitalem Modell und der Baustelle von zentraler Bedeutung.

Punkte übertragen

Die „Totalstation PLT 300“ dient Absteck- und Messarbeiten auf Baustellen und lässt sich nach Angaben des Herstellers durch eine Person bedienen. Sie verfügt über eine semi-automatische Stationierung und eine integrierte automatische Neigungskompensation. Über den neuen „Controller PLC 400“ sind alle gespeicherten digitalen Baupläne eines Projekts abrufbar: Wählt der Nutzer auf dem digitalen Plan ein Absteckelement, einen Punkt, eine Bauachse oder einen Bogen – führt der Controller ihn wie ein Navigationssystem mit genauen Richtungsanweisungen zur geplanten Position. Die Kamera des Messgeräts verbindet sich mit dem Prisma und verfolgt den Anwender bis zu einer Entfernung von 50 Metern. Mit Hilfe des Prismas kann nun eine Markierung mit einer Genauigkeit von +/- drei Millimetern, + 10 Anteile pro Million gesetzt werden. So ist es nach Angaben des Herstellers möglich, dass ein Mitarbeiter allein mehr als 60 Punkte in einer Stunde präzise absteckt. Zudem können Höhen übertragen, Spannmaße erstellt sowie Flächen- und Volumenberechnungen durchgeführt werden. Neben der Möglichkeit den digitalen Plan auf die Baustelle zu übertragen, können auch Punkte von der Baustelle in den digitalen Plan übertragen werden. Ein solches Aufmaß vorhandener baulicher Gegebenheiten wird direkt aus dem Messgerät in ein Softwareprogramm zur weiteren Bearbeitung übertragen.

Mobil layouten

Der Controller lässt sich wie ein herkömmliches Smartphone oder Tablet bedienen. Das 7-Zoll Display wurde entwickelt um auch bei Sonneneinstrahlung eine gute Sichtbarkeit zu ermöglichen. Für eine mobile Datenübertragung und Internetzugang auf der Baustelle ist im Controller ein SIM-Kartenleser integriert. So können Baupläne via Cloud oder E-Mail ausgetauscht, Software-Updates automatisch von unterwegs abgefragt oder auch Fernwartungen durchgeführt werden.

Weitere Informationen zur neuen Systemlösung für Absteck- und Messarbeiten bietet der Hersteller Hilti .