Innendämmung

17. May 2017 | Teilen auf:

Die Qualität sichern

Bei der Gesamtsanierung eines alten Gasthauses in Witznau, Südschwarzwald, und dessen Umnutzung zu einem Gesundheitszentrum wurden die Außenwände der Dachgeschossetage mit einem Innendämmsystem auf Basis von Holzfaserdämmplatten gedämmt. Das Besondere an dieser Baustelle: Sie ist bundesweit die erste, die RAL-zertifiziert wurde. Voraussetzung hierfür war, dass ein RAL-zertifiziertes Innendämmsystem von einem Fachunternehmen ausgeführt wurde, das die RAL-Qualifizierung für Ausführungsbetriebe mit der entsprechenden Schulung durchlaufen hat. B+B sprach darüber und über bauphysikalische Besonderheiten, die bei dieser Baustelle eine Rolle spielten, mit Walter L. Meyer vom Bundesverband Innenausbau, Element- und Fertigbau (BIEF) e.V., der die RAL-Zertifizierung für Verarbeiter maßgeblich angestoßen hat.

Ausgabejahr: 2017
Ausgabenummer: 4

Autoren: Euler Sabine

Weiterlesen mit einem B+B Bauen im Bestand Abo.

Unsere digitalen Abonnements bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf bauenimbestand24.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie B+B Bauen im Bestand Digital hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.

zuletzt editiert am 12.04.2021