zurück

Das FrauenZimmer besucht die BAU 2019

Das FrauenZimmer ist der Treffpunkt für Handwerkerinnen, Unternehmerinnen und kaufmännische Mitarbeiterinnen der Baubranche. Einen Vorgeschmack auf die nächste Ausgabe bieten zwei Impulsvorträge beim Treffpunkt Handwerk in der Halle C6 auf der BAU 2019 in München.

Frauenzimmer
Das FrauenZimmer wurde von Frauen ins Leben gerufen, um die Position von Frauen in der Baubranche zu stärken. Auf der BAU 2019 moderiert Elke Herbst, Leiterin des Geschäftsbereiches Bauen in der Rudolf Müller Mediengruppe (links im Bild), zwei Vorträge, die Lust auf das FrauenZimmer 2019 in Berlin machen. (Abb.: Rudolf Müller Mediengruppe)

Vom 9. bis 11. Mai treffen sich in Berlin wieder Handwerkerinnen, Unternehmerinnen und kaufmännische Mitarbeiterinnen der Dach- und Holzbaubranche zum exklusiven Kongress von Frauen für Frauen. Bevor es soweit ist, gastiert das FrauenZimmer beim Treffpunkt Handwerk in der Halle C6 auf der BAU 2019 in München. Experten geben hier wertvolle Anregungen und Tipps – von klassischen Themen bis hin zur Digitalisierung im Handwerkerbereich.

Gemeinsam berufliche Ziele erreichen

Am Dienstag, den 15.Januar, heißt es um 13.30 Uhr „Gemeinsame Stärke statt Einzelkämpferin – Mit gegenseitiger Unterstützung zum beruflichen Erfolg“. Referentin Christina Diehl von der Rudolf Müller Mediengruppe widmet sich dabei dem Thema erfolgreiches Netzwerken unter Frauen. Die Moderation übernimmt eine, die es wissen muss: Elke Herbst, langjährige Chefredakteurin des Magazins DDH Das Dachdecker-Handwerk und heute Leiterin des Geschäftsbereiches Bauen in der Rudolf Müller Mediengruppe.

Auswege aus dem Fachkräftemangel finden

Anders als beim Kongress selbst, sind auch interessierte Handwerker und Chefs von Handwerksbetrieben zu den Vorträgen eingeladen. So auch beim Thema „Fachkräftemangel ade – Die Zukunft ist weiblich“. Dipl.-Kff. Tanja Leis vom RKW Kompetenzzentrum zeigt auf, wie Betriebe das Know-how von Frauen erfolgreich fördern und einbinden und so dem drohenden Fachkräftemangel entgegenwirken. Der Vortrag startet am Donnerstag, den 17. Januar, um 13.30 Uhr.

Die Position von Frauen in der Baubranche stärken

Die Position von Frauen in einer traditionellen Männerdomäne zu stärken – das ist das Ziel des FrauenZimmer-Kongresses in Berlin. Interessante Workshops, hochkarätige Referentinnen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in attraktiven Berliner Szene-Locations informieren über aktuelle Entwicklungen und Themen und bieten Raum für nachhaltiges Networking. Mit dem FrauenZimmer 2019 erfüllt der Veranstalter, die Rudolf Müller Mediengruppe, in der Branche bekannt durch die Fachzeitschriften DDH Das Dachdecker-Handwerk, bauen mit Holz und Der Zimmermann, den vielfach geäußerten Wunsch der Fachfrauen und Mitarbeiterinnen aus der Dach- und Holzbranche nach einem Format speziell für Frauen im Handwerk. Weitere Informationen unter www.frauenzimmer.live und auf dem Messestand der Rudolf Müller Mediengruppe in Halle Eingang West, EWE.02.