zurück

Das Bauchemie-Geschäft von BASF wird zur MBCC Group

Die Ausgliederung des Bauchemie-Geschäfts von BASF ist abgeschlossen: Die in den vergangenen 18 Monaten aus der BASF-Gruppe ausgegliederte und zu einer eigenständigen Organisation aufgebaute MBCC Group ist von Lone Star Funds übernommen worden und hat am 1. Oktober 2020 ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen.

F&E-Zentrum Trostberg
Im globalen F&E-Zentrum der MBCC Group im bayrischen Trostberg arbeiten Expertinnen und Experten an Grundlagenforschung und neuen Technologien sowie an neuen Produkten und Verfahren für die Bauchemie und damit verbundenen Systemlösungen. (Abb.: BASF)

Das neue Unternehmen ist einer der weltweit führenden Anbieter von bauchemischen Produkten und Lösungen. Es bietet Produkte und Lösungen für verschiedene Sektoren der Baubranche wie Gebäude, Infrastruktur, Tiefbau, Neubau sowie Renovierung an. Auch im Bereich von Betonzusatzmitteln und im stark fragmentierten Markt der Bausysteme gehört die MBCC Group zu den führenden Anbietern.

Nach eigenen Angaben hat die MBCC Group mehr als 30.000 Kunden und Geschäftspartner auf der ganzen Welt. Sie besteht aus etwa 70 Gesellschaften und beschäftigt rund 7.500 Bauexpertinnen und -experten in über 60 Ländern. Die Hauptmarken der Gruppe wie Master Builders Solutions und die Augsburger PCI sowie Thermotek, Wolman, Colorbiotics und Watson Bowman Acme sind in ihren jeweiligen Märkten etabliert und blicken auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück. Der globale und europäische Hauptsitz befindet sich in Mannheim, Deutschland, der regionale Hauptsitz für Nord-, Mittel- und Südamerika ist in Beachwood, im US-Bundesstaat Ohio. Für die Region Naher Osten-Russland-Afrika hat sie ihren regionalen Hauptsitz in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten, während sich der regionale Hauptsitz für den asiatisch-pazifischen Raum in Singapur befindet.

Der neue Eigentümer hat Dr. Jochen Fabritius zum neuen Chief Executive Officer (CEO) der MBCC Group ernannt. Fabritius ist Bauingenieur. Er hat fast seine gesamte Karriere im Bausektor verbracht und ist ein erfahrener Experte in der Bauindustrie. Er war zuvor seit 2014 für Xella tätig, zunächst in der Funktion des Chief Operating Officer und ab 2017 dann als CEO. Davor war er 15 Jahre bei der Beratungsfirma McKinsey & Company. Fabritius dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MBCC Group für ihre Arbeit und ihr Engagement. Sie hätten die Ausgliederung der Gruppe unter Einhaltung eines ehrgeizigen Zeitplans und unter den erschwerten Bedingungen einer globalen Pandemie durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der MBCC Group .