zurück

Cleverer Bodenaufbau für den Altbau

Mit Hilfe von Knaufs „Gifafloor Presto“ lassen sich Bodenaufbauten inklusive wasserführender Fußbodenheizung realisieren, die nur 50 Millimeter hoch sind. Das eröffnet vor allem für die Sanierung von Holzbalkendecken viele Möglichkeiten.

Fußbodenaufbau Gifafloor Presto
So sieht ein Fußbodenaufbau mit „Gifafloor Presto“-Platten auf einem sogenannten Fehl- oder Blindboden aus. (Abb.: www.knauf-integral.de)

Geringe Raumhöhen oder Anschlussproblematiken an Türen und Treppen erschweren oft die Planung bei der Sanierung von historischen Gebäuden. Ein neuer Bodenaufbau muss zudem die Anforderungen an Tragfähigkeit, Schallschutz und Brandschutz erfüllen. Und für den Komfort wäre es optimal, wenn sich eine Fußbodenheizung integrieren ließe. Knauf Integral hat für diese erschwerten Bedingungen eine Lösung: Mit „Gifafloor Presto“ lassen sich Bodenaufbauten mit nur 50 Millimeter Dicke ab Oberkante der Holzbalken realisieren - inklusive wasserführender Fußbodenheizung.

Die „Gifafloor Presto“-Elemente bestehen aus einem speziellen Gipsfaserwerkstoff. Sie enthalten keinerlei Leime oder andere gesundheitsschädliche Stoffe. Die Gipsfaserplatten werden in einem besonderen Wickelverfahren hergestellt. Durch diese Prozedur entsteht ein Werkstoff, der sich durch besondere Belastbarkeit auszeichnet und gleichzeitig baubiologisch unbedenklich ist. Die entkoppelte Verlegung sowie das Gewicht des Materials sorgen für eine außergewöhnliche gute Trittschalldämmung.

Die erste Lage „Gifafloor Presto“ (32 Millimeter bei Balkenabständen bis 100 Zentimeter) wird schwimmend auf den nivellierten Holzbalken verlegt und in Nut und Feder verleimt. Eine zweite Lage (18 Millimeter) wird auf der ersten verklebt und dient zur Aufnahme der Fußbodenheizung. Partnerunternehmen fräsen die Platten vor Ort und übernehmen den Anschluss der verlegten Rohre an den Heizkreisverteiler. Für kleinere Flächen stehen vom Hersteller vorgefräste Elemente zur Verfügung. Neben der geringen Dicke ist der hohe Brandschutz ein weiterer Pluspunkt der „Gifafloor Presto“-Platten. Die Platten sind nicht brennbar und erfüllen damit höchste Brandschutzanforderungen bis F90 von oben. Weitere Infos finden Interessierte auf dieser Website .