zurück

Brandschutz bei Bestandsdecken bemessen

„Brandschutz im Detail – Decken“ bietet Arbeitshilfen bei der Brandschutzbemessung von Deckenkonstruktionen im Bestand. Es ist in aktualisierter Auflage erschienen.

Cover Brandschutz im Detail Decken
Das Handbuch „Brandschutz im Detail – Decken“ ist in zweiter aktualisierter Auflage erschienen. (Abb. FeuerTrutz Network GmbH)

Das Fachbuch von Stephan Appel bietet eine Übersicht der wesentlichen Baustoffe und deren materialspezifischer Eigenschaften sowie eine Bewertung der Konstruktionen anhand der gültigen und der alten Normen und Richtlinien. Es beschreibt Beton, Holz, Stahl sowie Verbundkonstruktionen mit den jeweiligen charakteristischen Eigenarten und liefert eine umfassende Analyse ihrer Schwachpunkte und Besonderheiten. Darüber hinaus erläutert das Handbuch detailliert die Konstruktionserfassung und bildet den Normenstand aus verschiedenen Bauzeiten ab. Ein umfassender Einblick in die rechtlichen Grundlagen rundet das Buch ab.

Der Anhang enthält rund 240 Zeichnungen, die exemplarisch Deckenquerschnitte zeigen und als Nachschlagewerk genutzt werden können. Jeder Decke sind die wichtigsten Angaben, wie zum Beispiel Stützweite, Belastbarkeit, Materialaufbau, Feuerwiderstandsdauer zugeordnet. Die Zeichnungen bestehen aus Systemschnitten und teilweise Detailzeichnungen.

Die 2. Auflage bietet rund 70 neue Detailzeichnungen; alle Inhalte wurden auf den aktuellen Stand gebracht. Neu eingearbeitet wurden die DIN 4102-4:2016-05 sowie eine Erläuterung zur MVV TB. Ein umfangreiches Kapitel informiert erstmals über die Untersuchung des wirtschaftlichen Vergleichs der Sanierung von Holzbalkendecken.

Alle Informationen zu Brandschutz im Detail – Decken erhalten Sie hier.