zurück

Beton schneller Bohren mit sechs Kanten

Hilti hat eine neue Lösung für das Bohren in Beton auf den Markt gebracht: Der Bohrer „TE-YX“ wurde entwickelt, um schneller und mit weniger Verkantungen in armierten Beton zu bohren.

Hilti Betonbohrer TE-YX
Der neue Bohrer „TE-YX“ wurde mit einem sechskantigen Kopf ausgestattet, um Verkantungen im Betonarmierung zu reduzieren. (Abb.: Hilti)

Ungefähr jede dritte Bohrung in Beton trifft nach Angaben des Herstellers Hilti auf Armierungseisen. Bis zu zwei Drittel der gesamten Bohrzeit sind erforderlich, um Eisentreffer zu durchbohren. Verhakt oder verklemmt sich der Bohrer, dauert das Bohren deutlich länger.

Der neue Bohrer  „TE-YX“  wurde mit einem speziellen Bohrkopf ausgestattet:

Sechs Schneidkanten am Vollmetallkopf minimieren nach Herstellerangabendas Risiko eines festsitzenden Bohrers. Darüber hinaus konnte durch eine Verschlankung der Helix das Bohrergewicht gesenkt werden. Der Bohrer wird einem speziellen Wärmebehandlungsverfahren unterzogen, so dass die Helix weniger verschleißanfällig ist.

Der Betonbohrer ist in den Durchmessern von 35 bis 40 Millimetern erhältlich und passend für alle „SDS-max“- Bohrgeräte. Im System mit dem neuen Kombihammer TE 60-ATC/AVR wird eine Leistung von 1350 W, eine Einzelschlagenergie von 7.8 J und ein Erschütterungsaufkommen von nur 6.4 m/s² erreicht. Das System wiegt 7,8 kg.