zurück

Beton behutsam instand setzen

Am 26. Februar 2019 lädt das Institut für Steinkonservierung (IFS) zur Tagung „Behutsame Betoninstandsetzung der Sichtbetonfassade der denkmalgeschützten Stadthalle in Lahnstein“ ein. Auf dem Programm stehen an diesem Tag unter anderem auch technische Aspekte der Instandsetzung der modernen Sichtbetonoberfläche.

Stadthalle Lahnstein
Die Lahnsteiner Stadthalle wurde als modernes Tagungs-, Kongress- und Veranstaltungszentrum in Stahlbetonbauweise errichtet. Heute ist sie ein funktionales Gesamtkunstwerk. (Abb.: Stadt Lahnstein)

Im Jahr 2007 wurde die Stadthalle Lahnstein als qualitätvolles Zeugnis für die Architektur und den Städtebau der 1970er Jahre sowie aufgrund der vielfältig erhaltenen, künstlerischen Ausstattung der Bauzeit als Kulturdenkmal in die Denkmalliste Rheinland-Pfalz eingetragen.

Die Stadthalle wurde in Stahlbetonbauweise mit Betonen in spezifischer Farbigkeit und Struktur sowie unterschiedlicher Fertigungsweise errichtet. Prägend ist das von dem Künstler Otto Herbert Hajek (1928-2005) in abwechselnder Primärfarbigkeit rot-, blau-, gelbgestaltete, geometrisch ornamentierte Betonrelief an der Hauptfassade zum Salhofplatz.

An den Sichtbetonoberflächen zeigten sich nach 45 Jahren Bewitterung die typischen Schäden, wie vor allem Abplatzungen über korrodierter Bewehrung. Die Farben der Ornamentfelder waren stark verblasst.

Im Rahmen einer Voruntersuchung, die probabilistische Methoden anwendete, konnte festgestellt werden, dass die Fassade durch lokale Reparaturen instandgesetzt und auf eine abschließende egalisierende, funktionale Beschichtung verzichtet werden kann. Über die Voruntersuchung und die Ausführung der Betoninstandsetzung wird ausführlich berichtet. Bei der Auswahl der Instandsetzungsmörtel wurde ein individuell an die vorhandene Betonrezeptur angepasster Mörtel bevorzugt.

Auch die Wiederherstellung der Farbigkeit nahm im Rahmen der denkmalgerechten Instandsetzung einen wichtigen Teil ein. Durch eine restauratorische Untersuchung und eine Archivrecherche konnte eine Farbauswahl für die Neufassung getroffen werden, die dem Original entspricht.

Weitere Themen an diesem Tag sind die Sichtbetonbauten der Nachkriegsmoderne sowie die Baugeschichte und Genese der Stadthalle Lahnstein. Die Tagungsvorträge führen in den Umgang der Denkmalpflege mit modernen Sichtbetonbauten ein, stellen die Vorgehensweise bei der behutsamen Instandsetzung detailliert vor und enden mit einem Blick auf die Erfahrungen mit der vergangenen Betoninstandsetzung an der Mensa der Universität in Saarbrücken, welche ebenfalls von Otto Herbert Hajek farbig gestaltet wurde.

Das komplette Tagungsprogramm sowie die Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Homepage des IFS .