zurück

Bauprodukte auswählen – Gesundheitsschutz beachten

Welche Auswirkungen auf den Umwelt- und Gesundheitsschutz hat die Neufassung des nationalen Baurechts? Was müssen Planer bei der Auswahl von Bauprodukten in Zukunft beachten? Ausgabe 2.2018 der „Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft“ widmet sich diesen Fragen.

Bauprodukte auswählen – Gesundheitsschutz beachten
Ausgabe 2.2018 der „Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft“ legt den Fokus auf die Auswahl von Bauprodukten nach der Neufassung des nationalen Baurechts. (Abb.: Verlagsgesellschaft Rudolf Müller)

Die Ausgabe 2.2018 widmet sich den Konsequenzen der Neufassung des nationalen Baurechts und der Musterbauordnungen der Länder und erläutert die Folgen der MVV TB für die Praxis von Architekten und Ingenieuren hinsichtlich Gesundheits- und Umweltschutz. Die Aktualisierungen und Ergänzungen des AgBB-Schemas zur Vorgehensweise bei der gesundheitlichen Bewertung von Bauproduktemissionen werden beschrieben und erläutert.

Weitere Themen sind:

  • Fachgespräch in Berlin: Chemikalien in Bauprodukten,
  • Arbeiten an schadstoffbelasteten baulichen und technischen Anlagen: Aufklärungs- und Hinweispflichten des Bestellers bei der Ausschreibung,
  • WTA-Merkblatt 4-12 „Ziele und Kontrolle von Schimmelpilzsanierungen in Innenräumen“,
  • aktueller Stand Nationaler Asbestdialog,
  • asbesthaltige Bremsbeläge in Aufzugsanlagen.

Mehr Informationen rund um Gebäudeschadstoffe gibt es auf der Website Schadstoff-Kompass . Hier ist neue Ausgabe der „ Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft “ bestellbar.